Facebook baut sich eine eigene Stadt mit 1.500 Wohnungen

9. Juli 2017, 09:32
52 Postings

Neues Projekt gegenüber Hauptquartier geplant, neben Wohnflächen auch Geschäfte und Hotels vorgesehen

Die IT-Giganten liefern sich momentan einen Wettkampf um das spektakulärste Hauptquartier. Während Apple auf ein ringförmiges "Raumschiff" setzt, geht Facebook einen Schritt weiter: Das soziale Netzwerk will eine eigene Stadt bauen. 1.500 Wohnungen sollen "auf der anderen Straßenseite" zur Konzernzentrale entstehen. Außerdem sind Geschäfte, Büros, eine Apotheke und ein Hotel vorgesehen. Facebook will erste Ergebnisse bis 2021 sehen, dann sollen phasenweise alle zwei Jahre neue Objekte hinzugefügt werden.

Wohnungen günstiger als auf Markt

Die Wohneinheiten sollen 15 Prozent unter dem Marktwert angeboten werden, kündigt Facebook in einem Blogbeitrag an. Sie sollen auch für Menschen geöffnet werden, die nicht bei Facebook arbeiten. Der Konzern weist darauf hin, dass mit der Verwirklichung der Pläne weniger Verkehr entstünde. Künftig sollen bessere öffentliche Verkehrsverbindungen zum Facebook-Hauptquartier entstehen. Einen Haken gibt es allerdings: Die zuständigen Behörden haben Facebooks Pläne noch nicht abgenickt. (red, 9.7.2017)

  • So soll die Facebook-Stadt einst aussehen
    foto: facebook

    So soll die Facebook-Stadt einst aussehen

    Share if you care.