Federer, Djokovic und Kerber im Achtelfinale

    8. Juli 2017, 20:45
    1 Posting

    Federer besiegt Mischa Zverev, Djokovic setzt sich gegen Gulbis durch, Kerber plagte sich gegen US-Amerikanerin Rogers

    London – Roger Federer steht zum 15. Mal im Achtelfinale des Grand Slam-Turniers von Wimbledon. Der 35-Jährige besiegte in der dritten Runde am Samstag den Deutschen Mischa Zverev 7:6 (3), 6:4, 6:4 und ist damit weiter auf Kurs zu seinem achten Finaltriumph bei diesem Grand Slam. Damit wäre er alleiniger Rekordhalter. Im Achtelfinale trifft der Schweizer auf den Bulgaren Grigor Dimitrow (13).

    Auch der Serbe Novak Djokovic steht im Achtelfinale. Der als Nummer zwei gesetzte 30-Jährige besiegte am Samstag den Letten Ernests Gulbis 6:4, 6:1, 7:6 (2). In seinem insgesamt zehnten Wimbledon-Achtelfinale trifft Djokovic auf den ungesetzten Franzosen Adrian Mannarino, der seinen als Nummer 15 gereihten Landsmann Gael Monfils besiegt hatte. Djokovic wird durch diesen Erfolg in der Weltrangliste an dem Schweizer Stan Wawrinka vorbeiziehen.

    Kerber plagt sich

    Bei den Damen hat sich die Weltranglistenerste ordentlich geplagt. Die Deutsche Angelique Kerber besiegte die US-Amerikanerin Shelby Rogers erst nach 2:16 Stunden mit 4:6, 7:6 (2), 6:4. Im Achtelfinale trifft die 29-Jährige auf die Spanierin Garbine Muguruza (14), womit die Wimbledon-Finalistinnen der beiden vergangenen Jahre aufeinandertreffen.

    Kerbers Saison lief bisher gar nicht nach Wunsch. Bei den Australian Open war sie im Achtelfinale ausgeschieden, bei den French Open sogar in der ersten Runde. Trotz des Achtelfinaleinzugs droht Kerber in Wimbledon der Verlust der Topposition im WTA-Ranking. (APA, red, 8.7.2017)

    Wimbledon, 3. Runde, HERREN: Djokovic (SRB-2) – Gulbis (LAT) 6:4, 6:1, 7:6 (2), Federer (SUI/3) – M. Zverev (GER-27) 7:6 (3), 6:4, 6:4, Raonic (CAN-6) – Ramos-Vinolas (ESP-25) 7:6 (3), 6:4, 7:5, Berdych (CZE-11) – Ferrer (ESP) 6:3, 6:4, 6:3, Querrey (USA-24) – Tsonga (FRA-12) 6:2, 3:6, 7:6 (5), 1:6, 7:5, Dimitrow (BUL-13) – Sela (ISR) 6:1, 6:1, Aufgabe Sela, Mannarino (FRA) – Monfils (FRA-15) 7:6 (3) , 4:6, 5:7, 6:3, 6:2

    DAMEN, 3. Runde: Kerber (GER-1) – Rogers (USA) 4:6, 7:6 (2), 6:4, Wozniacki (DEN-5) – Anett Kontaveit (EST) 3:6, 7:6 (3), 6:2, Kusnezowa (RUS-7) – Hercog (SLO) 6:4, 6:0, Radwanska (POL-9) – Bacsinszky (SUI-19) 3:6, 6:4, 6:1, Muguruza Blanco (ESP-14) – Cirstea (ROM) 6:2, 6:2, Rybarikova (SVK) – Zurenko (UKR) 6:2, 6:1, Vandeweghe (USA-24) – Riske (USA) 6:2, 6:4, Martic (CRO) – Dijas (KAZ) 7:6 (6), 6:1

    Achtelfinale: Kerber – Muguruza, Radwanska – Kusnezowa, Rybarikova – Martic, Vandeweghe – Wozniacki

    • Einmal durch die Beine: wer kann der kann. Roger Federer ist in Wimbledon noch vier Siege von seinem achten Titel ebenda entfernt.

      Einmal durch die Beine: wer kann der kann. Roger Federer ist in Wimbledon noch vier Siege von seinem achten Titel ebenda entfernt.

    Share if you care.