Ägyptische Polizisten erschossen 14 angebliche Extremisten

    8. Juli 2017, 18:02
    5 Postings

    Innenministerium: Bei Razzia in Terrorcamp nahe Ismailiya

    Kairo/Sinai – Ägyptische Sicherheitskräfte haben eigenen Angaben zufolge 14 Extremisten getötet. Die Männer seien bei einer Razzia in einem Terrorcamp nahe der Stadt Ismailiya am Suezkanal erschossen worden, teilte das Innenministerium in Kairo am Samstag mit.

    Die "Terroristen", die von der unruhigen Sinai-Halbinsel stammten, hätten zuerst das Feuer eröffnet. Es gab zunächst keine Angaben zu Opfern unter den Polizisten.

    Am Freitag waren bei einem Angriff von Jihadisten auf die Armee im Norden der Sinai-Halbinsel 26 Soldaten getötet worden. Zu der Tat bekannte sich ein Ableger der Extremistenorganisation "Islamischer Staat" (IS), der in der Region operiert. (Reuters, 8.7.2017)

    Share if you care.