Größter Darknet-Marktplatz seit Tagen offline, Rätselraten um Gründe

8. Juli 2017, 17:18
61 Postings

AlphaBay seit mehreren Tagen nicht mehr erreichbar – hohe Bitcoin-Summen abgehoben

AlphaBay, Darknet-Umschlagplatz für Drogen, Waffen und weitere illegale Dinge, ist seit Tagen offline. Es wird spekuliert, dass sich die Betreiber mit einer großen Menge Bitcoins aus dem Staub gemacht haben. Das Portal war seit 2014 online und bis dato der weltgrößte Darknet-Marktplatz. Selbst über Ausweichseiten ist die Website laut WinFuture nicht mehr erreichbar.

3,8 Millionen Dollar in Bitcoins abgehoben

Wegen Wartungsarbeiten war die Seite in der Vergangenheit bereits öfters offline, allerdings nicht derart lange. Zudem soll es Hinweise auf massive Bitcoin-Abhebungen gegeben haben, wie The Verge berichtet. 3,8 Millionen Dollar wurden von einer Vielzahl an Konten abgehoben. Auf Twitter und Reddit spekulierten daraufhin einige Nutzer, dass die Betreiber der Plattform dafür verantwortlich sind.

Ähnliche Fälle in der Vergangenheit

In der Vergangenheit gab es bereits ähnliche Fälle, bei denen sich Darknet-Marktplatz-Anbieter mit viel Geld aus dem Staub gemacht hatten. Bei den Portalen Outlaw und Evolution war dies so, bei letztgenanntem Portal wurden zwölf Millionen Dollar gestohlen. Über die Summe bei AlphaBay herrscht unterdessen Rätselraten, Kenner der Plattform behaupten, dass dort viel mehr Geld zu holen ist als die abgehobenen 3,8 Millionen Dollar. (red, 08.07.2017)

  • AlphaBay, das Amazon für Drogen, Waffen und andere illegale Dinge im Darknet, ist seit Tagen offline. Möglicherweise haben sich die Betreiber mit viel Geld aus dem Staub gemacht.
    foto: imago/epd

    AlphaBay, das Amazon für Drogen, Waffen und andere illegale Dinge im Darknet, ist seit Tagen offline. Möglicherweise haben sich die Betreiber mit viel Geld aus dem Staub gemacht.

    Share if you care.