Deutscher Mobilfunker belohnt Kunden, die nicht bei Hotline anrufen

8. Juli 2017, 12:03
20 Postings

Nutzer sollen selbst auf Lösungssuche gehen und erhalten dafür Datenvolumen

Der deutsche Mobilfunkbetreiber Telefonica will Kunden zusätzliches Datenvolumen schenken, wenn diese bei einem Problem nicht den Support kontaktieren, sondern sich selbst auf Lösungssuche begeben. Dies berichtet das Fachmagazin TelTarif. Ein derartiges Programm namens "o2 Online statt Hotline" ist bereits in Arbeit. Eine eigens eingerichtete Website soll Anlaufstelle für allerlei Probleme sein. Dort soll es eine Vielzahl an Information, ein Forum und einen Chat geben.

600 Megabyte bereits für Anmeldung

Bereits die Anmeldung auf dem Portal bringt einmalig zusätzliches Datenvolumen. 600 Megabyte verschenkt der Provider in diesem Fall. Weitere 600 Megabyte gibt es, wenn man sich ein Erklär-Video zur Rechnung ansieht oder die Mein-O2-App installiert. Wer danach neun Monate lang nicht mehr den Support kontaktiert, erhält in weiterer Folge 1,8 Gigabyte gutgeschrieben. Einzige Bedingung ist, dass man hin und wieder auf dem Portal vorbeischaut.

Maßnahme gegen längere Wartezeiten

Wer weder Hotline kontaktiert, noch die Website besucht, bekommt kein Datenvolumen geschenkt. Wie WinFuture berichtet, soll durch die Maßnahme das Kundencenter entlastet werden. Durch die Zusammenlegung von O2 und E-Plus und weiteren Umstrukturierungen soll es bei der Hotline zu deutlich längeren Wartezeiten gekommen sein. (red, 08.07.2017)

  • Wer Probleme mit seinem Telefon oder Tarif hat, soll bei O2 und E-Plus künftig selbst das Problem lösen und nicht die Hotline kontaktieren.
    foto: afp/parra

    Wer Probleme mit seinem Telefon oder Tarif hat, soll bei O2 und E-Plus künftig selbst das Problem lösen und nicht die Hotline kontaktieren.

    Share if you care.