Steiermark: Unwetter bescheren Landwirtschaft Millionenschaden

8. Juli 2017, 09:52
58 Postings

Orkanartige Windböen, Starkregen und Hagel verursachten einen Schaden von über vier Millionen Euro, Obstbau, Wein und Salat waren betroffen

Feldbach – Eine Gewitterzelle sorgte Freitagnachmittag in der Südoststeiermark für orkanartige Windböen, Starkregen, Hagel – und Blitz und Donner. Besonders betroffen waren laut der Feuerwehr die Stadt Feldbach und deren Umgebung. Keller wurden überflutet, Bäume geknickt. Insgesamt waren 20 Feuerwehren im Einsatz. Starkregen gab es auch in anderen Teilen der Steiermark, dort aber ohne heftige Konsequenzen.

orf
Unwetter: Millionenschaden in der Landwirtschaft.

Das Unwetter hat schwere Schäden in der Landwirtschaft verursacht. Nach ersten Schätzungen der Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung beläuft sich der Gesamtschaden in der Landwirtschaft auf mehr als vier Millionen Euro.

In den Bezirken Südoststeiermark, Weiz und Hartberg-Fürstenfeld wurden neben Ackerkulturen vor allem Obstbau, Wein und Salat durch Hagel schwer beschädigt.

Insgesamt sei eine landwirtschaftliche Fläche von rund 5.000 Hektar betroffen, hieß es. Ersten Schätzungen der Sachverständigen zufolge belief sich der Gesamtschaden in der Landwirtschaft auf mehr als vier Mio. Euro. Bereits am 22. Juni und am 5. Juli wurde durch Hagel in der Steiermark ein Schaden von 3,4 Mio. Euro verursacht. (APA/red, 8.7.2017)

Share if you care.