Agrana investiert 92 Millionen Euro in Weizenstärkefabrik

7. Juli 2017, 11:40
1 Posting

Die Produktion in dem niederösterreichischen Werk soll verdoppelt werden, 44 neue Arbeitsplätzen sollen dabei entstehen

Wien/Pischelsdorf – Die Agrana Beteiligungs-AG will ihre Marktposition stärken und die Produktion in der Weizenstärkefabrik in Pischelsdorf bei Tulln verdoppeln. Die Investition von 92 MillionenEuro ist heute vom Aufsichtsrat genehmigt worden, teilte die Agrana am Freitag mit. Dadurch sollen 44 neue Arbeitsplätze am Standort geschaffen werden.

Der Baubeginn ist für Frühling 2018 geplant, Anfang 2020 soll die Inbetriebnahme erfolgen. "Die Erweiterung unserer Verarbeitungskapazitäten am Standort Pischelsdorf von jetzt 820.000 Tonnen auf über eine Million Tonnen Getreide jährlich ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor", so Agrana-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart. Die höhere Nachfrage komme vor allem aus der Papierindustrie durch den hohen Altpapieranteil und dem Mehrbedarf an Verpackungen für den Versandhandel. (APA, 7.7.2017)

Share if you care.