Promotion - entgeltliche Einschaltung

Andreas Gabalier vor 73.500 Fans mit automatischem Licht von zactrack

7. Juli 2017, 11:00

Das Münchner Open Air von Andreas Gabalier wurde durch innovative Lichttechnik aus der Wiener High-Tech-Schmiede zactrack unterstützt.

Das Münchner mega Open Air von Andreas Gabalier am 1.7.2017 in München wurde durch innovative Lichttechnik aus der Wiener High-Tech-Schmiede zactrack unterstützt. 73.500 Fans bejubelten den „Volks Rocken Roller“ während er auf der Bühne performte und dabei von automatischen Follow-Spots beleuchtet wurde.

Es ist ein überragender Moment als Andreas Gabalier die Bühne im ausverkaufen Olympia Stadion in München betritt und 73.500 Fans zum toben bringt. Während der 3 Stunden des Konzerts singt sich der Volks Rock ´n Roller durch die größten Hits seiner Laufbahn und wird von einer fulminanten Lichtshow begleitet. Auf der größten Bühne Europas werden der Star und seine Gitarristen perfekt mit automatisch gesteuerten Scheinwerfern in Szene gesetzt.

Zactrack erfasst die genaue Bewegung des Künstlers.

Mit Hilfe eines kleinen Funksenders am Gürtel von Andras Gabalier wird seine genaue Position erfasst. Während er sich auf der riesigen Bühne und am 45m langen Cat-Walk frei bewegt berechnet das automatische Follow System von zactrack die punktgenaue Ausrichtung der 29 Moving-Heads. Mit dem großartigen Bühnendesign und der perfekten Licht-Programmierung von Andreas Fink und Michael Meyler wird das Olympiastadion zu einem Gesamtkunstwerk. Die Show Profis der Media-Resource-Group aus Crailsheim integrieren das zactrack System in die aufwändige Technik des gesamten Konzerts. Wie von Schweinwerfer -Kegeln getragen steht der Künstler immer im perfekten Licht.

Zactrack ist weltweit das einzige Follow System mit dieser Leistungsfähigkeit!

Durch zactrack wird eine neue Form der interaktiven Effektdramaturgie möglich. Die Lichtstimmung verändert sich aufgrund der Position des Darstellers. Betritt der Künstler die Bühne blenden die Scheinwerfer automatisch auf und beginnen ihm zu folgen. Der Lichtdesigner verändert die Effekte passend zur Musik und kann darauf vertrauen, dass der Star immer im Zentrum bleibt. Egal wo und wie schnell sich Gaballier auf der Bühne bewegt alle Moving-Heads fokussieren automatisch auf ihn.

Herausragende Leistung mit perfekten Partnern!

Die Idee für die Automatisierung der Scheinwerfer und die aufwendige Mathematik für die Steuerung wurde zur Gänze in der Wiener Software-Schmiede zactrack entwickelt. Durch die Kooperation mit dem Münchner Partner KINEXON, der die Funksysteme zur zentimetergenauen Lokalisierung der Künstler bereitstellt, ist ein leistungsfähiges Gesamtsystem entstanden, mit dem man vom kleinen Vortragssaal bis zum riesigen Stadion alles ausstatten kann. 
Als Premiumpartner für Dienstleistung und Vermietung ist die Media Resource Group ein starker Förderer des zactrack Systems. Damit hat die Digitalisierung und Automatisierung auch in der Entertainment-Branche Einzug gehalten.

www.zactrack.com  

  • Artikelbild
    zactrack/w. petricek
Share if you care.