Federer und Djokovic locker weiter, Pliskova out

6. Juli 2017, 23:09
3 Postings

Kerber in zwei Sätzen gegen Flipkens erfolgreich – Drama um Bethanie Mattek-Sands

London – Roger Federer und Novak Djokovic haben sich ohne Satzverlust für die dritte Wimbledon-Runde qualifiziert. Der siebenfache Wimbledon-Champion aus der Schweiz besiegte den Serben Dusan Lajovic 7:6(0), 6:3, 6:2. Der dreimalige Turniersieger aus Serbien hatte mit dem Tschechen Adam Pavlasek beim 6:2, 6:2, 6:1 ebenfalls keine Probleme.

In der nächsten Runde trifft Federer auf den Deutschen Mischa Zverev. Djokovic bekommt es mit dem Letten Ernests Gulbis zu tun.

Auch die deutsche Weltranglisten-Erste Angelique Kerber hat die dritte Runde erreicht. Gut fünf Wochen nach ihrem Erstrunden-Aus bei den French Open setzte sich die 29-Jährige am Donnerstag gegen die Belgierin Kirsten Flipkens mit 7:5, 7:5 durch. Sie bekommt es nun mit Shelby Rogers aus den USA oder der als Nummer 32 gesetzten Tschechin Lucie Safarova zu tun. Auch Caroline Wozniacki (DEN-5) ist eine Runde weiter, sie bezwang Zwetana Pironkowa (BUL) 6:3, 6:4.

Nach der zweimaligen Turniersiegerin Petra Kvitova ist auch die Weltranglisten-Dritte Karolina Pliskova ausgeschieden. Die US-Open-Finalistin des vergangenen Jahres verlor am Donnerstag in der zweiten Runde gegen die Slowakin Magdalena Rybarikova 6:3, 5:7, 2:6. Pliskova führt die Jahreswertung der besten Spielerinnen der Saison an und galt als Mitfavoritin auf den Titel in London.

Bethanie Mattek-Sands ist während ihres Zweitrundenmatches gegen die Rumänin Sorana Cirstea unter schlimmen Schmerzen zusammengebrochen. Die US-Amerikanerin verletzte sich beim Stand von 4:6, 7:6(4) schwer am rechten Knie. "Helft mir bitte", schrie die 32-Jährige, als sie auf eine Trage gelegt wurde. "Es schmerzt so sehr!"

Sie wurde 20 Minuten lang auf dem Feld von Ärzten behandelt und erhielt eine Infusion sowie Sauerstoff. (APA/sda, 6.7.2017)

  • Roger Federer.
    foto: apa/afp/adrian dennis

    Roger Federer.

    Share if you care.