Boris Becker: Deutschlands tief gefallener Tennisstar

Kopf des Tages6. Juli 2017, 17:46
267 Postings

Vor zwei Wochen wurde Boris Becker für bankrott erklärt. Nun muss er angeblich mit einem Taschengeld sein Auskommen finden

Jetzt lebt er nur noch von Taschengeld. Das zumindest berichtet die "Bild"-Zeitung. Deutschlands einstiger Tennisstar Boris Becker ist tief gefallen. Und ziemlich klamm. Vor zwei Wochen hatte ein Londoner Gericht den 49-Jährigen für bankrott erklärt, weil dieser knapp zwei Jahre lang einer Forderung nicht nachgekommen war. Becker selbst bestreitet, pleite zu sein. Jedenfalls, in den Jahren nach seiner erfolgreichen Tenniskarriere ist vieles im Leben des Boris B. schiefgelaufen.

Auf dem Tennisplatz, da war er ein Könner, ein Sieger. 17-jährig gewann er 1985 das berühmteste Tennisturnier der Welt: Wimbledon. Becker wurde zu Bum-Bum-Boris, zu Bobbele, zum Liebling einer Nation. Fünf weitere Male gewann er ein Grand-Slam-Turnier. Insgesamt zwölf Wochen war er die Nummer eins der Weltrangliste.

25 Millionen Dollar Preisgeld

Eine Karriere im Spitzensport währt nicht ewig. Im Falle Beckers dauerte sie bis 1999. Als 31-Jähriger machte er in Wimbledon Schluss, an Preisgeldern hatte er 25 Millionen Dollar verdient. Er wechselte volley ins Geschäftsleben. Man müsse abwarten, ob er hier ähnlich erfolgreich wie im Sport sein werde, sagte er damals.

Zuversichtlich war er: "Ich bin auf einem guten Weg, habe viel gelernt und arbeite mit Leuten zusammen, die mir schon viel beigebracht haben. Ich glaube, dass ich auch in diesem Bereich erfolgreich sein kann." Nun ja. Das Geschäftsleben erwies sich als tückisch. Becker war an unterschiedlichen Firmen beteiligt. Manche gingen pleite. Becker zahlte drauf. Mehrmals.

Steuerhinterziehung

2002 wurde er wegen Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung sowie zu 500.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Becker hatte Anfang der 1990er-Jahre in München gelebt, offiziell gemeldet war er in Monaco. Auch mit seinem Privatleben sorgte Becker immer wieder für Schlagzeilen.

Von 1993 bis 2001 war er mit der Schauspielerin Barbara Feltus, mit der er zwei Söhne hat, verheiratet. Neun Monate nach dem berüchtigten "Sex in der Besenkammer" mit der Russin Angela Ermakowa war er Vater von Anna (geboren 2000). Seit 2009 ist er mit dem niederländischen Model Sharlely "Lilly" Kerssenberg verheiratet, seit 2010 Vater von Amadeus.

Nebenher gab bzw. gibt sich Becker als Pokerspieler, TV-Show-Mitstreiter und Tennisexperte. Von Ende 2013 bis Ende 2016 war er neben Marian Vajda Coach des zu dieser Zeit weltbesten Tennisspielers Novak Djokovic.

Becker lebt in London. Und von Taschengeld. (Birgit Riezinger, 6.7.2017)

  • Boris Becker hatte schon wesentlich bessere Zeiten, jetzt bekommt er angeblich nur noch Taschengeld.
    foto: apa/afp/miguel medina

    Boris Becker hatte schon wesentlich bessere Zeiten, jetzt bekommt er angeblich nur noch Taschengeld.

Share if you care.