Amazon lässt nun auch Wein produzieren

    6. Juli 2017, 15:55
    1 Posting

    Für seinen Wein-Shop hat das Unternehmen eine neue Marke von einem US-Winzer entwickeln lassen

    Amazon ist längst nicht mehr nur Onlineversandhändler. Das Unternehmen betreibt inzwischen zahlreiche Geschäftsfelder und setzt so verschiedene Branchen unter Druck. Der jüngste Vorstoß geht in eine neue Richtung. In Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen King Estate Vinery lässt das Unternehmen nun auch Weine produzieren. Verkauft werden sie natürlich über die eigene Plattform.

    Drei Sorten zum Start

    Unter der Marke "Next" wurden erstmals Weine speziell für den Marktplatz Amazon Wine entwickelt, heißt es in einer Aussendung. Zum Start gibt es drei Rotweine – mit Preisen von 20, 30 und 40 US-Dollar handelt es sich nicht gerade um Schnäppchen. Damit man trotzdem gleich darauf aufmerksam wird, wird die neue Marke besonders prominent auf amazonwine.com beworben. Auf der Seite werden Weine aus verschiedenen Regionen direkt von den Weingütern angeboten.

    In Zukunft soll das Weingut noch weitere Weinmarken für den Shop entwickeln. Vor dem Hintergrund seiner Expansion im stationären Handel mit eigenen Supermärkten, ist denkbar, dass Amazon in Zukunft noch mehr solche Kooperationen anstrebt. Exklusive Inhalte anzubieten funktioniert für den Konzern auch beim Film- und Serienstreaming. (red, 6.7.2017)

    • Amazon bietet nun auch Weine an, die extra für seinen Marktplatz entwickelt wurden.
      foto: king estate vinery

      Amazon bietet nun auch Weine an, die extra für seinen Marktplatz entwickelt wurden.

    Share if you care.