Allianz erwirbt Signa-Projekt "Icon Vienna"

    6. Juli 2017, 11:06
    posten

    Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart

    Die Allianz Real Estate hat das aktuell noch im Bau befindliche Büroobjekt Icon Vienna direkt neben dem neuen Wiener Hauptbahnhof von der Signa in einem Forward Deal erworben. Die Transaktion dürfte die bisher größte des Jahres am österreichischen Immobilieninvestmentmarkt sein. Über den Kaufpreis wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart, laut Signa lag er jenseits der 500 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Ende 2018 geplant.

    Namhafte Mieter gibt es schon: Ende 2016 wurde bekannt, dass die Bawag P.S.K. ihre neue Zentrale in das aus drei Türmen bestehende Objekt verlegt. Die Bank hat im Turm 66 einen langfristigen Mietvertrag für rund 28.000 m² abgeschlossen und wird am neuen Standort mehr 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Auch Merkur und der Steuerberater TPA sind als Mieter schon fix. Insgesamt entstehen 88.000 Quadratmeter vermietbarer Fläche.

    Internationale Investoren

    Die Transaktion zeige, "dass die führenden internationalen Investoren Wien äußerst positiv bewerten und die Stadt mittlerweile in der Topliga der europäischen Investmentstandorte mitspielt", heißt es in einer Aussendung von EHL Immobilien – das Unternehmen war auf Käuferseite beratend tätig. (red, 6.7.2017)

    • Insgesamt 88.000 Quadratmeter Mietfläche entstehen in den Türmen.
      visualisierung: signa

      Insgesamt 88.000 Quadratmeter Mietfläche entstehen in den Türmen.

    Share if you care.