Die schlechtesten Filme des Jahrhunderts

    User-Diskussion24. Juli 2017, 09:14
    1884 Postings

    Manchmal geht man aus dem Kino und will sein Eintrittsgeld und die verschwendete Lebenszeit zurück. Bei welchen Filmen des bisherigen 21. Jahrhunderts ist es Ihnen so ergangen?

    Über die besten Filme des noch relativ jungen Jahrhunderts hat die STANDARD-Community erst vor kurzem abgestimmt. Die drei Gewinner waren mit einigem Abstand "There will be Blood", "Chihiros Reise ins Zauberland" und "Million Dollar Baby". Doch wo viel Licht ist, ist immer auch viel Schatten. Welche Filme sind am anderen Ende dieser Liste zu finden?

    Ziemlich weit oben auf der "Worst-of"-Liste müsste auf jeden Fall "Gigli" sein, die Filmkatastophe, die beinahe Ben Afflecks Karriere ruiniert hätte. Der Regisseur Martin Brest hat seither tatsächlich keinen weiteren Film mehr gedreht.

    Bedrohliche Gräser, geschmeidige Katzenfrauen

    Nicht viel besser erging es M. Night Shyamalans Film "The Happening". Unfreiwillig komisch präsentiert sich die Handlung: Die Natur selbst hat genug vom Menschen und möchte sich seiner entledigen. Der Feind: alle Pflanzen. Blätterrauschen soll somit also bedrohlich und gruselig wirken. Spoiler: Das tut es nicht. Auch von diesem Film – und weiteren Rückschlägen – erholte sich die Karriere des Regisseurs nur mühsam.

    Auch Adam-Sandler-Filme sind immer heiße Anwärter auf den Thron der schlechtesten Filme. Im Fall von "Jack und Jill" wurde sogar ein Rekord gebrochen – im Jahr 2011 gewann er die Razzies, also die Goldenen Himbeeren aller zehn Kategorien. Dabei gingen sowohl der Preis für den schlechtesten Schauspieler als auch der für die schlechteste Schauspielerin an Adam Sandler, weil er – hö hö hö – beide Hauptrollen verkörperte. Das soll erst einmal jemand nachmachen.

    Auch Halle Berry musste nach ihrem historischen Hauptrollen-Oscar die Razzie-Schmach für "Catwoman" überwinden. DER STANDARD schrieb im Jahr 2005: "Der Film hat in etwa die erzählerische Konsistenz und das Aussehen von Britney Spears' 'Toxic'-Video. Leider ist er ungefähr dreißigmal so lang." Doch immerhin – sie zeigte Sportsgeist und holte sich den Schmähpreis selber ab.

    In die engere Auswahl kommen auch Filme, in denen wichtige Hauptrollen nicht von Schauspielern übernommen werden, sondern von Musikern. Was schon für den 90er-Jahre-Klassiker "Spice World" gilt, gilt auch für die von den Kritikern verrissenen Filme "Crossroads" mit Britney Spears und "Glitter" mit Mariah Carey: Sie sind schlecht, richtig schlecht. Und doch kann es Spaß machen, sich darauf einzulassen.

    Zu schlecht, um wahr zu sein?

    Welche Filme haben Sie in diesem Jahrhundert fassungslos zurückgelassen? Welcher schlechte Dialog, welche Szene können Sie nicht vergessen? Und welchen dieser schlechten Filme schauen Sie dennoch gerne? (Anya Antonius, 24.7.2017)

    • Von den Oscars zu den Razzies: Halle Berry in "Catwoman".
      foto: ap photo/warner home video

      Von den Oscars zu den Razzies: Halle Berry in "Catwoman".

    • screen junkies

      Was passiert WIRKLICH in "The Happening"?

    • movieclips trailers

      Sogar der Trailer ist schlecht: "Jack and Jill".

    • razzie channel

      Halle Berry bei den Razzies.

    Share if you care.