Auf Reisen mit dem Tiroler Label Sportalm

    5. Juli 2017, 14:05
    1 Posting

    Entspannte Sommerkollektion mit Ethno-, Marine- und Hippie-Anleihen vorgestellt

    Berlin/ Kitzbühel – Das Tiroler Textilunternehmen Sportalm Kitzbühel begibt sich mit seiner Frühjahr/Sommer-Kollektion 2018 in exotische Gefilde. Zum vierten Mal zeigte Chefdesignerin und Mitinhaberin Ulli Ehrlich die Sportalm-Kollektion in Berlin, erstmals allerdings im Umspannwerk am Alexanderplatz, einem Industriebau aus den 1960er-Jahren. "Mit einer Show kann man die Kollektion emotional aufladen, anstatt den Händlern bloß die Teile auf dem Bügel zu zeigen. Vor allem für den deutschsprachigen Markt, auf dem Sportalm am stärksten vertreten ist, ist Berlin eine sehr interessante Plattform."

    foto: apa/dpa/soeren stache
    Paisley trifft auf Streifen

    Gemäß dem Motto "Erlaubt ist auf Reisen, was gefällt" wurden Muster wie Streifen, Paisley und Snakeskin mit maritimen Stücken in Blau- und Rottönen sowie Weiß und Beige gemixt. Korall- und Kachel-Dessins sowie Seesterne aus Perlmutt vervollständigten den Marine-Look. In einer anderen Unterkollektion sind Blumen die Hauptakteure: Großflächige Floral-Prints, applizierte Blüten aus Vichykaro, Blütenapplikationen aus Chiffon und Blütenstickereien zierten schlicht geschnittene Hosen, Jacken und Kleider.

    foto: apa/ dpa/ soeren stache
    Active Wear von Sportalm

    Die Teile der Active Kollektion wurden von Tänzerinnen auf dem Laufsteg gleich auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Unter den Models befanden sich Finalistinnen der diesjährigen TV-Staffel von Germany's Next Topmodel. (APA, red, 5.7.2017)


    Weiterlesen:

    Lena Hoschek: Bussis für Piroschka!

    • Artikelbild
      foto: apa/ dpa/ soeren stache
    • Artikelbild
      foto: apa/dpa/soeren stache
    Share if you care.