SPD-Politiker warnt vor "Appeasement-Politik" gegenüber Trump

5. Juli 2017, 11:59
5 Postings

Thomas Oppermann: "Wenn man versucht, Donald Trump mit permanentem Appeasement zu begegnen, dann führt das am Ende zu einer Erosion der westlichen Werte"

Berlin – Vor dem G20-Gipfel in Hamburg hat SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann vor einer Politik des Nachgebens und Beschwichtigens gegenüber US-Präsident Donald Trump gewarnt. "Wenn man versucht, Donald Trump mit permanentem Appeasement zu begegnen, dann führt das am Ende zu einer Erosion der westlichen Werte", sagte Oppermann am Mittwoch in Berlin vor Journalisten.

Dann würden andere dem Beispiel des US-Präsidenten folgen. "Und es gibt ja schon kleine Trumps in Ungarn oder in Polen." Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) müsse daher in Hamburg eine Allianz aller übrigen Gipfel-Teilnehmer von 19 zu eins gegen Trump zustande bringen. "Vielleicht gibt es auch gute Chancen, das zu schaffen", fügte der SPD-Fraktionschef hinzu. (Reuters, 5.7.2017)

    Share if you care.