"Game of Thrones"-Brettspiel angekündigt: Stark gegen Lannister

6. Juli 2017, 08:40
32 Postings

Entwickler CMON will "A Song of Ice & Fire"-Tabletop über Crowdfunding-Plattform finanzieren

Der Hauptverantwortliche für das neue Miniaturen-Brettspiel zu "Game of Thrones" ist kein anderer als Eric Lang. Der Game Designer war bereits für diverse erfolgreiche Kartenspiele und Tabletops verantwortlich. Dazu gehören Werke aus dem "Bloodborne" oder "XCOM"-Universum.

Pünktlich zum Start der neuen Staffel von "Game of Thrones" will Lang nun seine eigene Adaption auf den Markt bringen. Im Juli starte dazu eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter. Mit durchschnittlich 1,35 Millionen Dollar Einnahmen und 27 Projekten ist das dahinter stehende Unternehmen CMON kein unerfahrener Player auf Kickstarter.

Spielprinzip

"A Song of Ice and Fire: Tabletop Miniatures Game", so lautet der Name der Umsetzung. Das Brettspiel verwendet Miniaturen als Spielelement, die auf dem Feld platziert werden. Dabei werden Truppen gruppiert aufgestellt. Falls diese Schaden nehmen, werden Einheiten daraus von der Schlacht entfernt und die Attribute des Kollektivs angepasst. Helden können allerdings auch einzeln platziert werden.

Prinzipiell müssen die Spieler ihre Einheiten auf dem Schlachtfeld gegeneinander antreten lassen. Daneben gibt es aber auch Charaktere wie Cersei Lannister, die nicht kämpfen, sondern viel mehr mit Taktik-Karten versuchen, den Kampf zu beeinflussen. Die Entwickler haben sich ganz klar von der Buchreihe inspirieren lassen, was eine detailgetreue Umsetzung verspricht. Das Taktik-System solle ansprechend, jedoch immer noch einsteigerfreundlich sein. Im Starter Set werden die Häuser Stark und Lannister mitgeliefert, weitere sollen separat folgen. (ke, 6.7.2017)

  • Artikelbild
    foto: cmon | a song of ice and fire: tabletop miniatures game
  • Artikelbild
    foto: cmon | jaime lannister
  • Artikelbild
    foto: cmon | robb stark
    Share if you care.