Couture Paris: Von Rikscha- und Rennfahrerinnen

    Ansichtssache6. Juli 2017, 11:00
    7 Postings

    Während der Couture-Woche zeigten erstmals zwei amerikanische Labels ihre Entwürfe, Dior feierte den siebzigsten Geburtstag des Modehaus mit einer Ausstellung

    Eines wurde in den letzten Tagen klar: Während der Couture-Woche wird nicht mehr nur Couture gezeigt. Die US-Labels Proenza Schouler und Rodarte präsentierten luxuriöse Pret-à-Porter-Mode für den kommenden Sommer, Miu Miu ließ Rennfahrerinnen in Overalls auflaufen.

    Auch sonst war was los: Chanel-Designer Karl Lagerfeld wurde für seine Verdienste für die Stadt Paris ausgezeichnet und das Modehaus Dior feierte seinen siebzigsten Geburtstag – eine Ansichtssache.

    foto: dior

    Vor einem halben Jahr zeigte Designerin Maria Grazia Chiuri ihre erste Couture-Kollektion für Dior: Damals hatte das Modehaus im Garten des Musée Rodin ein Zelt aufgeschlagen. Diesmal gestaltete der Künstler Pietro Ruffo das Setdesign der Show und schmückte es mit hölzernen Löwen, Tigern und anderen Tieren aus. Chiuri setzte auf anthrazitfarbene, bodenlange Mäntel, Kleider, Röcke, um die Hüften schlang sie den Models schmale Gürtel. Und dann? Wurde mit vielen Prominenten das 70-jährige Bestehen des Modehauses mit einer Ausstellung gefeiert.

    1
    foto: apa/afp/francois guillot

    Seit einigen Saisonen ist es in der Modebranche en vogue, die selbstbestimmte Frau zu feiern. Bertrand Guyon, Kreativchef beim Modehaus Schiaparelli, schloss sich dem in seiner Couture-Schau an. Er widmete die Couture den Freundinnen von Modehaus-Gründerin Elsa Schiaparelli: Anaïs Nin zum Beispiel, der Fotografin Lee Miller, und der Aktivistin Nancy Cunard.

    2
    foto: apa/afp/francois guillot

    Seine erste Show in Paris zeigte das amerikanische Label Proenza Schouler im Kreuzgang des Lycée Jacques-Decour: Die beiden Designer Jack McCollough und Lazaro Hernandez präsentierten luxuriöse Pret-à-Porter-Mode, die sich mit lässigen Volants und kleinen Schößchen versehen locker in die Couture-Woche einfügte.

    3
    foto: miu miu

    Bei Miu Miu wurde der Overall gefeiert. Und zwar konsequenterweise im Automobile Club de France. Dort zeigte das Label seine Resort-Kollektion. Die Models (unter ihnen Kendall Jenner, Bella Hadid, Jourdan Dunn) wurden als glamouröse Rennfahrerinnen inszeniert – mal mit heruntergelassenen Ärmeln, ein andermal aufgemascherlt auf High Heels (und immer mit knallrotem Lippenstift).

    4
    foto: reuters/ gonzalo fuentes

    Was bei Miu Miu der Overall, war in der Couture-Show von Valentino das Cape. Pierpaolo Piccioli, seit dem Abgang von Maria Grazia Chiuri zu Dior bei Valentino allein am Ruder, ließ sich für seine Silhouetten von Porträts des spanischen Malers Francisco de Zurbarán von Kardinälen, Bischöfen und Nonnen anregen. In den Händen trugen einige Models metallene Taschen in Tierkopfform (als Symbole der sieben Todsünden).

    5
    foto: ap/ thibault camus

    Jean-Paul Gaultier tat das, was er am besten kann: mit exzentrischen Couture-Entwürfen Stimmung machen. Ungeachtet der sommerlichen Temperaturen brachte der Designer die Models mit seinen winterlichen Entwürfen zum Schwitzen. Der unterhaltsame Höhepunkt rollte wie immer zum Schluss heran. Im letzten Jahr hatte das kanadische Model Coco Rocha in einer Schubkarre ihren großen Auftritt ...

    6
    foto: apa/afp/thomas samson

    ... diesmal fuhr die Kanadierin auf einer Fahrrad-Rikscha den rund sechzig winterlichen Entwürfen hinterher – unterstützt wurde sie von einem warm eingepackten Begleiter mit Haube und Strickpullover. (feld, 6.7.2017)


    Weiterlesen

    Chanel-Show: Hütchenspiel unterm Eiffelturm

    Portman, Lawrence, Dunst: Dior-Ausstellung lockte Hollywood-Stars

    7
    Share if you care.