Macron geht mit Atomraketen-U-Boot "Le Terrible" auf Tauchfahrt

4. Juli 2017, 22:27
34 Postings

Auch Simulation eines Raketenstarts am Programm

Brest – Als Oberbefehlshaber hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron auch das Kommando über die französischen Atomwaffen. Nun hat er eins der Atomraketen-U-Boote seines Landes besucht. Der Staatschef wurde am Dienstag per Helikopter an Bord des U-Boots "Le Terrible" ("Der Schreckliche") gebracht, wie aus Kreisen des Elyseepalastes bestätigt wurde.

Der Abstecher war Teil eines Besuchs der Basis der strategischen U-Boot-Streitkräfte auf der Landzunge Ile Longue in der Nähe von Brest in der Bretagne. Macron verbrachte laut dem im Voraus verbreiteten Programm mehrere Stunden an Bord, dabei war auch eine Tauchfahrt und die Simulation eines Raketenstarts vorgesehen.

Frankreich verfügt über vier U-Boote mit Atomraketen. Seit 1972 ist stets eins dieser Boote auf See, um die nukleare Schlagfähigkeit des Landes zu garantieren. Frankreich gibt in diesem Jahr 3,9 Milliarden Euro für seine Atom-Streitkräfte aus – zwölf Prozent des Verteidigungsetats. Macron hat als Präsident das Oberkommando über die französischen Streitkräfte. (APA, 4.7.20117)

  • "Geben Sie mir ein Ping, Vasily. Und bitte nur ein einziges Ping!"
    foto: apa/afp/tanneau

    "Geben Sie mir ein Ping, Vasily. Und bitte nur ein einziges Ping!"

    Share if you care.