Swimrun hebt ab: Vom Laufen mit Flossen & Schwimmen mit Schuhen

Blog5. Juli 2017, 06:00
26 Postings

Schönheitswettbewerb gewinnt man im Swimrun-Outfit keinen. Und angesichts der Blicke des Publikums sollte man ein gesundes Selbstbewusstsein mitbringen. Noch – denn außerhalb von Österreich hebt Swimrun gerade richtig ab

Bild 1 von 12
thomas rottenberg

"Das Wichtigste zuerst", sagt Bernhard Fink und zieht den Zipp seines Neoprenanzuges hoch: "Das ist kein Schönheitswettbewerb: Du musst drüberstehen." Er sieht mir zu, wie ich mit meinem Rückenzipp kämpfte, schnallt sich den Pull Buoy ans rechte Bein, setzt sich die Badehaube auf, schlüpft mit den Händen in die der Paddles, rückt die Schwimmbrille zurecht und klopft mir auf die Schulter: "Können wir?"

Zwei erwachsene Männer. In Neoprenanzügen. Mit Badehauben, Schwimmbrillen und Handflossen. Mit mit Gummibändern an die Außenseiten ihrer Oberschenkel gezurrten Styroporobjekten. Laufend. Mitten auf der Prater Hauptallee – an einem Samstagnachmittag. Die Leute starren uns an. "Alter Schwede", denke ich mir. Alter Schwede? Das passt.

weiter ›
Share if you care.