Kanye West verlässt Tidal nach Streit um Auszahlung

    3. Juli 2017, 16:40
    18 Postings

    Der von Rapper Jay Z gegründete Streamingdienst soll West bis zu drei Millionen Dollar schulden

    Jay Z und Kanye West, zwei der derzeit größten Rapper und eigentlich gut befreundet, liegen sich wegen Finanziellem in den Haaren. West hatte sich verpflichtet, neue Titel exklusiv auf Jay Zs Streamingdienst Tidal zu veröffentlichen. Der soll ihm aber bis zu drei Millionen Dollar schulden, berichtet TMZ. West beendete deshalb seinen Vertrag mit Tidal mit sofortiger Wirkung. Umgekehrt soll der Streamingdienst mit Klage gedroht haben, falls West tatsächlich geht.

    Hoffnungsträger erfüllte Erwartungen nicht

    Tidal war einst als Hoffnungsträger für Musiker angepriesen worden. Der Streamingdienst sollte eine faire Auszahlung an Künstler und höhere Tantiemen ermöglichen. Doch aufgrund technischer Problemen, der starken Markstellung von Spotify und dem Einstieg von Apple Music konnte Tidal die Erwartungen nicht erfüllen. Mittlerweile haben sich die exklusiven Titel zu einer Art Familiengeschäft entwickelt, denn am prominentesten unter den Tidal-Anhängern sind die verheirateten Jay Z und Beyonce. (red, 3.7.2017)

    • Zwischen Kanye West und Streamingdienst Tidal sollen die Fetzen fliegen
      foto: ap/pizzello

      Zwischen Kanye West und Streamingdienst Tidal sollen die Fetzen fliegen

    Share if you care.