"Western" im Rennen um den Lux-Filmpreis

    3. Juli 2017, 14:41
    posten

    Der Preis wird am 15. November im EU-Parlament in Straßburg verliehen

    Die deutsch-österreichische Koproduktion "Western" von Regisseurin Valeska Grisebach findet sich auf der zehnköpfigen Vorauswahl für den Lux-Filmpreis des Europäischen Parlaments. Daneben sind für die elfte Ausgabe der Auszeichnung etwa auch "King of the Belgians" von Peter Brosens und Jessica Woodworth oder Aki Kaurismäkis "The other side of Hope" im Rennen.

    Grisebach ist eine von fünf Regisseurinnen, die mit ihren Werken nominiert sind. Von den zehn nun bekannt gegebenen Filmen werden Ende Juli in Rom drei auf die endgültige Shortlist aufsteigen. Am 15. November wird dann im EU-Parlament in Straßburg endgültig der Gewinner gekürt – und damit Nachfolger von Maren Ades Erfolgsfilm "Toni Erdmann", der die Auszeichnung 2016 für sich entscheiden konnte. (APA, 3.7.2017)

    Share if you care.