Linux Mint 18.2 veröffentlicht

    4. Juli 2017, 09:48
    15 Postings

    Basiert weiterhin auf Ubuntu 16.04 – Überarbeiteter Update-Manager, angepasste Default-Programme

    In den vergangenen Jahren hat sich Linux Mint zu einer der beliebtesten Linux-Desktop-Distributionen gemausert. Unter dem Codenamen "Sonya" gibt es nun eine neue Version der Softwaresammlung.

    Update

    Linux Mint 18.2 zeichnet sich vor allem durch eine Aktualisierung der beiden vom Projekt bevorzugten Desktops Cinnamon und Mate aus. So gibt es mit Cinnamon 3.4 etwa überarbeitete Bluetooth-Einstellungen, beim Texteditor Xed wurde das User Interface überarbeitet. Selbiges gilt für den Videoplayer Xplayer. Zu den größeren Änderungen gehört ein umgearbeiteter Update-Manager.

    Die Mate-Ausgabe nutzt nun Mate in der Version 1.18, und das bedeutet vor allem: Der Desktop nutzt nun durchgängig GTK+3, jene Code-Bestandteile, die das veraltete GTK+2 verwendet haben, wurden mittlerweile entfernt.

    LTS

    Auch sonst halten sich die bemerkbaren Neuerungen von Linux Mint 18.2 in einem sehr engen Rahmen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass man weiterhin Ubuntu 16.04 als Basis benutzt, also dem Long-Term-Support-Zyklus der von Canonical entwickelten Distribution folgt. Insofern bekommen die Kernkomponenten also bis zur Umstellung auf die nächste LTS nur Bugfixes.

    Linux Mint 18.2 steht wie gewohnt in Form von ISO-Images zum Download. Neben den erwähnten Ausgaben mit Cinnamon oder Mate-Desktop gibt es auch Varianten mit KDE/Plasma- und Xfce-Oberfläche. (apo, 3.7.2017)

    • Linux Mint 18.2
      grafik: linux mint

      Linux Mint 18.2

    Share if you care.