Betrunkener Lenker ohne Schein ließ Waffe in Cabrio liegen

    3. Juli 2017, 14:10
    142 Postings

    71-Jähriger verursachte Einparkunfall in Wien und ging in Fastfood-Lokal

    Wien – Betrunken und ohne Führerschein hat ein 71-jähriger Mann am Sonntag in Wien-Penzing einen Unfall mit Blechschaden verursacht. Im Anschluss besuchte er ein Fastfood-Lokal, eine Langwaffe ließ er in seinem offenen Cabrio auf der Rückbank liegen. Er wurde angezeigt, die Repetierbüchse sichergestellt. Ein Alkoholtest ergab 1,04 Promille, berichtete die Polizei am Montag.

    Gegen 15.30 Uhr verständigten Zeugen die Polizei, nachdem der Wiener auf einem McDonald's-Parkplatz in der Hadikgasse beim Einparken mehrere Autos touchiert hatte, ehe er ins Restaurant ging. Zumindest ein Fahrzeug wurde dabei beschädigt. Als die Beamten den Unfall aufnahmen, kam der betrunkene 71-Jährige aus dem Lokal und gab sich als Lenker zu erkennen. Sein Führerschein wurde ihm bereits in der Vergangenheit abgenommen.

    Auf der Rückbank des offenes Cabrios lag die geladene Vorderschaftrepetierbüchse. Einen Waffenpass, den der Mann für das Mitführen der Repetierbüchse benötigt hätte, konnte er nicht vorweisen. (APA, 3.7.2017)

    Share if you care.