Aldi Nord will 5 Milliarden Euro weltweit in Filialen investieren

2. Juli 2017, 10:35
16 Postings

Stiftung muss größtem Investitionsprojekt der Unternehmensgeschichte noch zustimmen

Essen – Der deutsche Handelsriese Aldi Nord plant das bisher größte Investitionsprojekt in der Unternehmensgeschichte. Der Diskonter will sämtliche Filialen in Deutschland und im Ausland modernisieren, berichtete "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Unternehmenskreise. In den nächsten Jahren wolle Aldi Nord weltweit mehr als 5 Milliarden Euro investieren. Das Projekt solle im Herbst starten.

Allerdings fehlt nach Informationen des Blattes noch die Zustimmung der Jakobus-Stiftung, die von den Nachfahren des verstorbenen Aldi-Erben Berthold Albrecht beherrscht wird. Demnach wollen sie noch zahlreiche Fragen geklärt wissen, bevor sie zustimmen.

Bereits im Mai hätten Lukas- und Markus-Stiftung die seit mehr als zwei Jahren geplante Modernisierung der Aldi-Filialen unterstützt. Bei wichtigen Konzernentscheidungen müssten alle drei Stiftungen zustimmen. Seit längerem tobt ein erbitterter Familienstreit um die Macht bei Aldi Nord. (APA, 2.7.2017)

  • Aldi Nord will seine Filialen modernisieren.
    foto: joerg sarbach/ap/dapd

    Aldi Nord will seine Filialen modernisieren.

Share if you care.