Tests: Rapid mit Remis gegen Celtic, Bullen gewinnen

1. Juli 2017, 20:57
27 Postings

Zwei Elfmetertore bei 1:1 in Amstetten – Salzburg besiegte zum Trainingslager-Abschluss Dunajska Streda 5:1

Amstetten/Leogang – Rapid hat sich am Samstag im Testschlager von Schottlands Meister Celtic Glasgow mit 1:1 getrennt. Die beiden Treffer in Amstetten fielen aus Elfmetern. Joelinton brachte die noch bis Mittwoch im Trainingslager in Windischgarsten weilenden Hütteldorfer unmittelbar vor dem Pausenpfiff voran, Moussa Dembele glückte bei seinem Comeback aber noch der Ausgleich (73.).

Manuel Thurnwald hatte Jonny Hayes im Strafraum gefoult. Rapids Elfmeter war ein Foul von Craig Gordon an Joelinton vorangegangen. Die Wiener waren über 90 Minuten gesehen die gefährlichere Mannschaft, es fehlte aber die nötige Effizienz im Abschluss. Bei einem Heber von Stefan Schwab (24.) rettete zudem das Aluminiumgehäuse für die Schotten, die am Mittwoch gegen den Erste-Liga-Club Blau-Weiß Linz in Rohrbach mit 1:0 gewonnen hatten. Rapids Neo-Linksverteidiger Boli Bolingoli-Mbombo gab in der zweiten Hälfte sein Debüt.

Kantersieg für den Meister

Ein Erfolgserlebnis gab es für Double-Gewinner Red Bull Salzburg. Die Truppe von Neo-Trainer Marco Rose feierte zum Abschluss des Trainingslagers in Leogang am Sportplatz St. Johann gegen den slowakischen Erstligisten Dunajska Streda einen 5:1-Kantersieg. Nach dem 0:1 durch Marko Divkovic (12.) sorgten Rückkehrer David Atanga (26.), Stefan Lainer (47.), Takumi Minamino (56., 59.) und Mergim Berisha (73.) noch für klare Verhältnisse. Valentino Lazaro war als einer von zahlreichen angeschlagenen Spielern nicht im Einsatz.

"Die Jungs haben eine tadellose Woche im Trainingslager hingelegt. Der eine oder andere war heute deshalb auch körperlich am Limit. Aber es waren trotzdem extremer Wille und extreme Bereitschaft da. Die Mannschaft bekommt jetzt zwei Tage frei, um wieder Frische zu kriegen", sagte Rose. (APA, 1.7.2017)

    Share if you care.