Tausende Ermittlungen wegen angeblicher Beleidigung Erdogans

29. Juni 2017, 14:57
8 Postings

Über 46.000 Ermittlungsverfahren eröffnet

Ankara – Die türkischen Behörden haben im vergangenen Jahr Ermittlungsverfahren gegen 3.658 Menschen wegen mutmaßlicher Beleidigung des Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eröffnet. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag unter Berufung auf das Justizministerium in Ankara.

Weit mehr Menschen sahen sich dem Vorwurf der "Beleidigung der Türkei, der türkischen Nation oder der türkischen Regierungsorgane" gegenüber: Im Laufe des Jahres wurden 46.193 Ermittlungsverfahren eröffnet. Regierungskritiker sehen darin den Versuch, Erdogans Gegner einzuschüchtern oder gar zu bestrafen. (APA, 29.6.2017)

Share if you care.