Wieso "PlayerUnknown's Battlegrounds" zuerst für Xbox One, später für PS4 erscheint

29. Juni 2017, 12:14
19 Postings

Produzent Chang Han Kim nennt Preview-Programm als Grund

Eine der spannendsten Neuigkeiten von Microsofts vergangener E3-Pressekonferenz war die Ankündigung des populären Battle-Royal-Shooters "PlayerUnknown's Battlegrounds" für Xbox One. Das Spiel befindet sich am PC immer noch in der Entwicklungsphase, wurde aber bereits mehr als vier Millionen Mal über das Steam-Early-Access-Programm erworben. Insofern sorgte Microsofts Marketingschachzug, "Battlegrounds" als "Console Launch Exclusive" für Xbox zu gewinnen, für Wirbel in der Community.

Nachdem sich nachträglich herausstellte, dass sich hinter diesem neuen Marketingbegriff lediglich ein neuer Begriff für "timed exclusive", also vorübergehend exklusiv, steckt, gab Produzent Chang Han Kim nun weitere Einblicke in die Hintergründe dieser Strategie.

Early Access

"Also wir haben definitiv Pläne dazu, ("Battlegrounds") auf anderen Plattformen zu veröffentlichen", sagt Kim im Interview mit der Seite VG247. Greene zufolge habe man sich aber für eine schrittweise Veröffentlichung entschieden, da sich das Spiel immer noch in Entwicklung befinde. Da habe sich Xbox mit einem etablierten "Preview"-Programm (ähnlich wie Early Access auf Steam) als erster Konsolenpartner angeboten .

"Wir wollen das Feedback der Spieler einholen und das Spiel basierend auf deren Feedback weiterentwickeln", so der Produzent. "Xbox hat ein Game-Preview-Programm, das sie seit rund zwei Jahren sehr erfolgreich betreiben. Daher wollten wir auf Xbox einen ähnlichen Zugang ausprobieren wie am PC." Im Gegenzug dazu hatte sich Sony bislang dagegen ausgesprochen, noch in Entwicklung befindliche Spiele für Playstation-Plattformen anzubieten. (zw, 29.6.2017)

  • Artikelbild
    foto: playerunknown's battlegrounds
    Share if you care.