TBC-Fall in Tiroler Asylquartier: Keine weiteren Erkrankten

28. Juni 2017, 14:35
17 Postings

Alle Asylwerber und Mitarbeiter untersucht

Innsbruck – Nach dem Bekanntwerden eines Falls von offener Tuberkulose im Innsbrucker Verteilerquartier für Asylwerber in der Technikerstraße gibt es keine weiteren Erkrankten. Dies teilte das Land am Mittwoch in einer Aussendung mit. Sämtliche Asylwerber und Mitarbeiter des Quartiers seien einer Röntgenuntersuchung unterzogen worden.

In keinem einzigen Fall wurde aktuell eine akute Tuberkuloseerkrankung festgestellt, hieß es. In den kommenden Monaten sollen weitere Kontrolluntersuchungen stattfinden, um eine endgültige Bestätigung zu erhalten.

Mitte Juni war ein Asylwerber aus dem Verteilerzentrum aufgrund gesundheitlicher Beschwerden in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden. Dort hatten die Mediziner eine offene TBC-Erkrankung diagnostiziert. Der Mann werde derzeit im Landeskrankenhaus Natters behandelt. (APA. 28.6.2017)

    Share if you care.