Minibar: Leichte Steirer Weiße aus Murau

Kolumne26. Juli 2017, 14:13
15 Postings

Im Sommer mögen es viele Bierfreunde leicht – Zeit für eine leichte, dennoch kräftige Weiße

Im vergangenen Winter hat die Murauer Brauerei eine "Winter Weiße" auf den Markt gebracht, die den Weizenbiergenuss auch im Winter attraktiv machen sollte (und für viele gemacht hat): Es war ein kräftig aussehendes (satter Bernsteinton, sehr kompakter Schaum) und vollmundig schmeckendes Bier, das ein deutliches Gewürznelken- und ein nicht zu aufdringliches Marillenaroma hat. Dabei behielt das 5,4 Prozent starke Bier aufgrund seiner leichten, fruchtigen Säure im Nachtrunk stets einen frischen Charakter.

Diese rot etikettierte "Winter Weiße" ist aus den Regalen verschwunden, dafür steht dort jetzt eine "Leichte Steirer Weiße" mit grünem Etikett. Frisch eingeschenkt! Sehr helles Gelb, sehr starke Trübung, sehr fruchtiges Aroma – wenn man an diesem 3,8 Prozent starken Bier riecht, dominieren Aromen von Melone, Pfirsich, Banane, Vanille und frischer Hefe. Was auffällt, ist die deutliche Hopfung: Braumeister Johann Zirn verwendete Hallertauer Tradition für die Bittere und Hüller Melon für das Aroma. Alles im Sudhaus – nichts im Keller gestopft. Dafür dürfte der Hefestamm Luna Bavaria zur Fruchtigkeit beigetragen haben. (Conrad Seidl, RONDO, 26.7.2017)

    Share if you care.