Journalistenfestival: Über Vertrauen, Nutzungsdaten und künstliche Intelligenz

Blog28. Juni 2017, 16:09
posten

Der GEN Summit vom 21. bis 23. Juni in Wien war richtig gut. Für alle, die nicht dabei sein konnten: Eine Navigationshilfe in 99 Abschnitten

#1 Journalismus "Journalism is a business, but there's something bigger: a mission", sagte Martin Baron, Chefredakteur der "Washington Post", am GEN Summit. Der als "Best News Editor of All Times" gehandelte Journalist sprach in seiner Keynote auch über die Zusammenarbeit mit Amazon-Gründer Jeff Bezos, über digitale Disruption und Medien als Tech-Unternehmen, über Fake-News und Berichterstattung in der Trump-Ära:

global editors network

#2 Vertrauen Peter Bale, Präsident des Global Editors Network, sieht in der Wiederherstellung von Vertrauen in die Medien ein zentrales und durchgängiges Thema der Diskussionen und Vorträge des Summits: "The importance of creating and maintaining trust in every aspect of our organisations as a counterpoint to the new post truth reality became perhaps the main point to take away from the summit." Auch Oxford-Historiker Timothy Garton Ash fokussierte darauf: "It's not about objectivity. Nobody is objective. (…) the essential point is that there's a relationship of trust between you, the journalist, and your readers, viewers."

global editors network

#3 Nutzungsdaten Am Summit wurden die neuesten Ergebnisse des "Digital News Report" vorgestellt – eine der besten Erhebungen für Mediennutzung, Social-Media-Trends und Vertrauen in Medien weltweit. Nic Newman vom Reuters Institute for the Study of Journalism in Oxford ist maßgeblich für den Digital News Report verantwortlich und warnt vor voreiligen Prognosen, denn: "With data covering more than 30 countries and five continents, this research is a reminder that the digital revolution is full of contradictions and exceptions."

#4 Organisation & Kooperation "The best solutions are found when everyone in the news organization is involved", sagt Lucy Küng, Senior Research Fellow am Reuters Institute for the Study of Journalism in Oxford. Inhaltlich würden die Medien den digitalen Wandel meistern – das Problem liege auf struktureller Ebene. Küng hält die Organisation digitaler Newsrooms und Workflows daher für die größte Herausforderung, der sich traditionelle Medienhäuser aktuell stellen müssen.

#5 Artifizielle & menschliche Intelligenz David Ho, Vice President and Executive Editor von Hearst Newspapers, widmete sich dem streitbaren Thema Artificial Intelligence im Journalismus. Sein Zwischenresümee: "Tech is meaningless without the humanity that gives it purpose." Welche Erfahrungen Ho und seine Panel-Teilnehmer in ihren Medienhäusern machten, ist hier nachzulesen.

#6 Virtuelle Realität "A good story is a good story, no matter what technology you are using. We need to experiment and fail sometimes. Just because we have a VR camera isn't going to make it a good story", sagt Robert Hernandez, Professor an der USC Annenberg, über die Grenzen von Virtual & Augmented Reality.

global editors network

#7-99 Tech-Trends, Tipps und Vorhersagen. "Futuristin" Amy Webb teilte am Summit 2017 ihre Vorhersagen und Einsichten in einer gelungenen Mischung aus Entertainment und Expertise. Zum aktuellen VR-Trend sagt Webb: "Experimentieren Sie mit Virtual Reality, doch stecken Sie den Großteil Ihrer Energie in Augmented Reality – AR wird die Zukunft der Medien sein." Lesestoff für drei Monate hat sie hier zusammengestellt.

Der Talk von Amy:

global editors network

(Daniela Kraus, 28.6.2017)

Daniela Kraus ist Geschäftsführerin des Fjum – Forum Journalismus und Medien Wien. Auf derStandard.at/Etat schreibt sie im Journo-Blog über aktuelle Entwicklungen in der Medienbranche und ihre Auswirkungen auf die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten.

Noch mehr zum GEN Summit:

gensummit2017.org/replay

medium.com/global-editors-network

"Washington Post"-Chef Martin Baron: Plädoyer für Tech in Redaktionen

Vom 21. bis 23. Juni fand in Wien der jährliche Summit des Global Editors Network (GEN) statt. GEN ist eine Vereinigung von Chefredakteurinnen, Chefredakteuren und Medieninnovatorinnen aus allen Kontinenten, Fjum – Forum Journalismus und Medien ist Kooperationspartner des Global Editors Network.

  • Daniela Kraus, Geschäftsführerin des Fjum – Forum Journalismus und Medien Wien.
    foto: fjum

    Daniela Kraus, Geschäftsführerin des Fjum – Forum Journalismus und Medien Wien.

Share if you care.