Lorde: Musikalischer Wunderwuzzi oder verglühendes Popsternchen?

    User-Diskussion11. Juli 2017, 08:00
    74 Postings

    Mit 16 fegte die neuseeländische Sängerin mit dem Hit "Royals" über die Musiklandschaft hinweg, und wurde von David Bowie als "Zukunft der Musik" bezeichnet. Nun ist ihr zweites Album "Melodrama" erschienen. Sind Sie ein Fan der jungen Musikerin?

    Virtuosen tragen ja eine Last auf ihren Schultern, hohe Erwartungen erfüllen zu müssen. Und als solche muss sich auch Lorde, die 1996 als Ella Marija Lani Yelich-O'Connor geborenen wurde, beweisen. 2013 veröffentlichte die neuseeländische Sängerin ihr erstes Album "Pure Heroine", das von Kritikern und Fans in den höchsten Himmel gelobt wurde. "Royals" wurde ein Welthit, nach den ersten Erfolgen wurde ihr die Koordination des Filmsoundtracks zu "The Hunger Games: Mockingjay – Part 1" zugetragen, sie coverte den Tears-for-Fears-Klassiker "Everybody Wants to Rule the World" mit epischen Pompklängen und kollaborierte mit anderen Künstlern. Die Erwartungen an Lorde und ihre musikalische Zukunft konnte man also gar nicht niedrig halten.

    lordevevo
    "Yellow Flicker Beat" aus dem Soundtrack zum dritten Teil der "Hunger Games".

    "Melodrama"

    Die Sängerin, die auf der Bühne sympathisch-unbedarft tanzt, arbeitete mehrere Jahre an ihrem Nachfolgewerk, das nur so vor zeitgenössischem Elektro-Pop-Sound strotzt. Sie schnappte sich den Sänger der Band Bleachers, Jack Antonoff, und produzierte mit ihm das Album "Melodrama", ein Semi-Konzeptalbum über eine Hausparty, das in lyrischen Zyklen und rhythmisch bebenden Worten den Trennungsschmerz beklagt und über eine intensive Beziehung, aber unwahre Liebe reminisziert, und gleichzeitig eine neue, unbekannte Freiheit bejubelt, die man nächtens und mit einem (fremden) Gegenüber ausleben kann und muss.

    Neben treibenden Beats besitzt "Melodrama", wie der Standard schreibt, seine besten Momente in den Balladen, "in denen sich Lorde zur Reflexion zwingt, sich gewissermaßen für uns Salz in ihre Wunden streut".

    lordevevo
    "Green Light" ist die erste Single aus Lordes zweitem Album.

    Was halten Sie von Lordes Musik?

    Sind Sie ein Fan der Sängerin? Wie finden Sie das neue Album "Melodrama"? Oder hat Ihnen das erste Album besser gefallen? Was sind Ihre Lieblingssongs von Lorde? (rec, 11.7.2017)

    • Lorde besingt auf "Melodrama" Partys und unwahre Liebe.
      foto: grant pollard/invision/ap

      Lorde besingt auf "Melodrama" Partys und unwahre Liebe.

    • lorde

      Mit "Royals" schaffte Lorde den Durchbruch.

    • lordevevo

      "Team" vom ersten Album "Pure Heroine".

    • lordevevo

      Weitere Single vom neuen Album.

    • lordevevo

      Lorde singt "Liability" bei "Saturday Night Live".

    Share if you care.