Österreich startet in der Fünfjahreswertung von Rang 15

27. Juni 2017, 13:36
128 Postings

Geringer Rückstand auf Griechenland, Schweiz, Tschechien – Champions-League-Fixplatz wegen Reform außer Reichweite

Wien – Mit dem Spiel von SCR Altach am Donnerstag in Georgien gegen Tschichura Satschchere beginnt für Österreich die Fußball-Europacup-Saison und damit auch der Kampf um die Europacup-Plätze für die Saison 2019/20. Nach der beschlossenen Champions-League-Reform hat Österreich keine realistische Chance auf einen Fixplatz in der Königsklasse in zwei Jahren.

Österreich geht im bereinigten Ranking der für die Vergabe der Europacup-Plätze maßgeblichen UEFA-Fünfjahreswertung als 15. in die Saison. Halten die vier heimischen Europacup-Vertreter Red Bull Salzburg, Austria Wien, Sturm Graz und Altach diesen Platz, sind in der Saison 2019/20 – wie auch 2018/19 – fünf Vertreter im Europacup-Einsatz, zwei davon in der CL-Qualifikation. Ein Fixplatz in der Königsklasse ist außer Reichweite, nachdem ab nächstem Jahr nur noch Clubs aus zehn Ländern einen Platz in der Gruppenphase der Champions League garantiert haben.

In der bereinigten Wertung hält Österreich aktuell bei 23,100 Punkten und liegt knapp hinter Griechenland (23,500), der Schweiz (24,500) und Tschechien (24,675). Auf Rang zehn, der von der Türkei gehalten wird, fehlen 6,7 Punkte oder umgerechnet 14 Siege in den Hauptbewerben.

Vielmehr geht es darum, den fünften Startplatz zu verteidigen, bei einem Rückfall auf Rang 16 würde einer verloren gehen. Allerdings hat Österreich auf die einzigen chancenreichen Verfolger Kroatien (20,875) und Dänemark (20,700) einen kleinen Polster von vier Siegen und ein Remis bzw. fünf Siegen.

Ein Sieg in einer europäischen Gruppenphase bringt zwei Zähler, ein Remis einen Punkt. In der Qualifikation sind diese Erfolge die Hälfte wert. Vier Bonuspunkte gibt es für die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase. Dividiert wird die Ausbeute durch die Anzahl der jeweiligen internationalen Teilnehmer eines Landes. (APA, 27.6.2017)

Stand im UEFA-Länderranking (bereinigte Fünfjahreswertung vor Saisonbeginn 2017/18):

1. Spanien 88,998 Pkt. (7 Europacup-Starter 2017/18)
2. Deutschland 63,284 (7)
3. England 61,819 (7)
4. Italien 60,249 (6)
5. Frankreich 46,248 (6)
6. Russland 41,582 (5)
7. Portugal 38,915 (6)
8. Belgien 36,700 (5)
9. Ukraine 33,933 (5)
10. Türkei 29,800 (5) '
11. Niederlande 27,649 (5)
12. Tschechien 24,675 (5)
13. Schweiz 24,500 (5)
14. Griechenland 23,500 (5)
15. Österreich 23,100 (4)
16. Kroatien 20,875 (4)
17. Dänemark 20,700 (4)
18. Rumänien 17,550 (5)
19. Polen 17,250 (4)
20. Israel 16,125 (4)

Anmerkung:
Bonuspunkte für fix qualifizierte Teilnehmer an der Champions League sind schon berücksichtigt.

  • Auch bei tollen Leistungen im Herbst bleibt den ÖFB-Teams die CL-Quali nicht mehr erspart.
    foto: apa/ap/di nolfi

    Auch bei tollen Leistungen im Herbst bleibt den ÖFB-Teams die CL-Quali nicht mehr erspart.

    Share if you care.