Fit mit "Guten Morgen Österreich": Applaus der Störche

26. Juni 2017, 16:55
1 Posting

Rainer Schönfelders Gedanken schweifen Richtung Vergangenheit; und da wird sie plötzlich wieder zum Thema – die Schenkelbeuge

Die herrliche Sommerzeit treibt Guten Morgen Österreich noch mehr als sonst ins Freie. Auch die Moderatorenlaune ist exzellent, muss nicht aus winterlicher Morgenschwermut herausgerettet werden. In Rust nimmt die Ausgelassenheit sogar die Form einer Paarkniebeuge an, die natürlich auch tückisch, da entlarvend sein kann. Wie meinte doch Turnvater Jahn: "Wer nicht einmal eine Kniebeuge schafft, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!"

Unter Anleitung von Spezialisten, dem sympathischen Fitnesspaar Gerry und Karin Prior, erbringen Moderator und Moderatorin – Rücken an Rücken – jedoch den Beweis ihre Fitness. Ob die vierbeinige Kniebeuge auch als Paartherapie taugt, die Frage geht dann allerdings in der Euphorie unter.

Später aber immerhin Skispaßvogel Rainer Schönfelder im Talk. Seine Gedanken schweifen Richtung Vergangenheit; und da wird sie plötzlich wieder zum Thema – die Schenkelbeuge: So mancher hätte einst gemotzt, dass "ich nach der fünften Kniebeuge einen Schmäh gemacht habe", erzählt Schönfelder ohne Reue. Statt der sechsten Beuge halt. So sei er aber eben, so sei seine heitere Lebensphilosophie, die ihn auch zum Früh-TV-Moderator prädestinieren würde.

Das aktuelle Moderatorenpaar ist zu diesem Zeitpunkt in Rust, dem Ort der Störche, noch immer gut drauf. Es steht aber noch ein Fitnesstest bevor. Die Trainer, Gerry und Karin, sind wieder da, fordern richtige Position. Rücken an Rücken geht es darum, eine Wasserflasche im Partnerkreis zu schicken. Im breiten Stand gelingt auch diese Moderatorenübung, der Applaus kommt womöglich auch von den Störchen auf den Dächern. Turnfreak Jahn wäre jedenfalls sicher stolz. (Ljubisa Tošic, 26.6.2017)

  • Fitnessübungen bei "Guten Morgen Österreich".
    foto: screenshot / orf tvthek

    Fitnessübungen bei "Guten Morgen Österreich".

Share if you care.