Brandschutztests bei britischen Schulen und Spitälern angeregt

26. Juni 2017, 15:00
5 Postings

Die Fassaden von bereits 60 Wohnhäusern sind bei Tests durchgefallen

London – Nach der Feuerkatastrophe im Londoner Grenfell Tower hat die britische Regierung auch in Schulen und Krankenhäusern eine Prüfung der Brandgefahr angeregt. Entsprechende Materialtests sollten vorgenommen werden, wenn Sicherheitsbedenken bestünden, sagte ein Sprecher von Premierministerin Theresa May am Montag.

Der Sprecher forderte die Eigentümer von 600 bereits als potenziell gefährdet eingestuften Hochhäuser in England auf, so schnell wie möglich die Baustoffe testen zu lassen. Dass die Fassaden von allen 60 bisher untersuchten Gebäuden durchgefallen seien, sei besorgniserregend.

Vor etwa zwei Wochen waren bei einem Großbrand im Grenfell Tower mindestens 79 Menschen ums Leben gekommen. Auslöser war ein Kühlschrank. Das Feuer breitete sich Experten zufolge an der Außenfassade rasend schnell durch brennbares Dämm-Material aus, das nicht hätte verwendet werden dürfen. Ende vergangener Woche wurden mehrere Hochhäuser evakuiert. (APA/Reuters, 26.6.2017)

  • Nach Wohnhäusern sollen nun auch die Fassaden von Schulen und Krankenhäuser untersucht werden.
    foto: ap/peter byrne

    Nach Wohnhäusern sollen nun auch die Fassaden von Schulen und Krankenhäuser untersucht werden.

    Share if you care.