Cannes: Vierter Grand Prix für "Fearless Girl"

25. Juni 2017, 14:38
1 Posting

Filmpreis an "The Superhumans" – Boost Your Voice" gewinnt Integrated-Hauptpreis – Österreich-Bilanz: ein Design-Löwe in Silber für Demner – Young Lions holten zwei Silberlöwen

Cannes/Wien – Am Samstag wurden Cannes die letzten Löwen vergeben, ausgezeichnet wurden die Gewinner in den Kategorien Film, Titanium und Integrated. Blink Productions gemeinsam mit 4creative London, 180LA Santa Monicaund McCann New York nahmen jeweils einen Grand Prix mit. Für McCann New York ist es bereits der vierte Grand Prix im Zuge des diesjährigen Festivals.

Film-Gewinner

Von 2.609 Film-Einreichungen wurden 85 prämiert, davon 14 mit Gold, 28 mit Silber und 42 mit Bronze. Der Grand Prix ging an "We’re the Superhumans" von Blink Productions, und 4creative London für Channel 4. 65 Szenen mit einem internationalen Cast von 150 Personen spiegeln den Spirit der Paraolympics wider und zeigen, dass trotz körperlicher Beeinträchtigung alles möglich ist. "Es ist provokativ, höchst emotionalisierend und regt Menschen zum Nachdenken an", begründet Jury-Präsident Pete Favat, Chief Creative Officer, Deutsch Nordamerika, USA, die Entscheidung.

channel 4

Gewinner bei Integrated

Zehn von 240 Einreichungen erhielten einen Löwen bei Integrated: Zwei Gold, fünf Silber und drei Bronze. Den Grand Prix vergab die Jury unter Jury-Präsident Tham Khai Meng, Worldwide Co-Chairman und Chief Creative Officer bei Ogilvy an "Boost Your Voice" von 180LA, Santa Monica, USA, für Boost Mobile. Die Kampagne gewann bereits in der Kategorie Promo & Activation den ersten Grand Prix.

foto: cannes lions

Titanium-Lions

Von 217 Einreichungen in der Kategorie Titanium wurden drei mit einer Löwentrophäe ausgezeichnet. "Fearless Girl" von McCann New York für State Street Global Advisors konnte auch die Jury unter Jury-Präsident Tham Khai Meng überzeugen und erhielt dafür den Grand Prix. McCann New York geht somit als großer Sieger des 64. Cannes Lions Festivals hervor und zählt insgesamt vier Grands Prix.

foto: cannes lions

Special Awards

  • David Droga, Gründer und Creative Chairman von Droga5, erhielt den Lion of St. Mark, in Anerkennung von seinen wertvollen Beiträgen, die er für die Kreativbranche leistet.
  • Burger King ist Creative Marketer of the Year.
  • Drehbuchautor, Director, Campaigner und Co-Founder vom Red Nose Day Richard Curtis erhielt für seinen unermüdlichen Einsatz für zahlreiche Charityprojekte den LionHeart Award.
  • Der Grand Prix for Good ging an "The Refugee Nation" von Ogilvy New York für Amnesty International.
  • Network of the Year ist BBDO Worldwide, gefolgt von Ogilvy & Mather am zweiten Platz und McCann Worldgroup am dritten Platz.
  • Clemenger BBDO Melbourne sichert sich heuer den Titel Agency of the Year. Den zweiten Platz belegt AlmapBBDO Sao Paulo, Brasilien, und den dritten Platz McCann New York.
  • Independent Agency of the Year ist Droga5 New York, gefolgt von Wieden+Kennedy, Portland, USA, am zweiten Platz und 4creative, London, am dritten Platz.
  • Der Holding Company of the Year-Award wurde an WPP verliehen. Omnicom ist Zweitplatzierter gefolgt von Interpublic Group.
  • The Palme d’Or wurde an die Produktionsfirma MJZ, USA, als Erstplatzierter verliehen, gefolgt von Smuggler, USA, und The Mill, USA.

Bilanz aus österreichischer Sicht

Recht mau fällt die Löwenausbeute für heimische Agenturen aus, von 139 Einreichungen wurde eine mit einem Löwen ausgezeichnet. Erfolgreich war wie berichtet die Darbo-Kampagne "Signed by Bees" von Demner, Merlicek & Bergmann. Die von Bienen kreierten Etiketten holten Silber in der Kategorie Design. Ikea Austria holte gemeinsam mit der Hamburger Agentur GGH Mullenlowe Radio-Silber, dieser Löwe zählt im Länderranking für Deutschland.

Bei den Young Lions – dem Bewerb für Nachwuchskreative – schafften österreichische Teilnehmer zweimal Silber: Die Branding-Kampagne für UN Women von Marion Fresacher und Magdalena Umkehrer wurde in der Kategorie Design versilbert. Jonas Weber und Leo Scheichenost holten Silber in Printkategorie mit einer Anzeige für die Plattform "Global Citizens". (red, 25.6.2017)

    Share if you care.