Staatsfernsehen: Iran nahm Extremisten mit IS-Verbindung fest

24. Juni 2017, 22:01
5 Postings

Sollen Anschläge auf religiöse Zentren geplant haben

Dubai/Teheran – Im Iran haben Sicherheitskräfte dem Staatsfernsehen zufolge Extremisten mit Verbindungen zur Islamistenmiliz IS festgenommen. Sie hätten Bomben- und Selbstmordanschläge auf religiöse Zentren geplant, berichtete der Sender Irib am Samstag auf seiner Internetseite. Die Behörden hätten zudem drei Sturmgewehre, ein Maschinengewehr und Sprengstoffgürtel sichergestellt.

Zuletzt hatten die iranischen Revolutionsgarden Raketen auf mutmaßliche IS-Stellungen im Osten Syriens gefeuert. Die Extremistenmiliz hatte Anfang Juni den Doppelanschlag von Teheran für sich reklamiert, bei dem 18 Menschen starben. Die Attentäter griffen in der iranischen Hauptstadt das Parlament und das Grabmal von Revolutionsführer Ayatollah Ali Khamenei an. (APA/Reuters, 24.5.2017)

    Share if you care.