Stromausfälle in Graz und in der Obersteiermark

    23. Juni 2017, 21:32
    27 Postings

    Kurzes heftiges Unwetter sorgte für Schäden an Freileitungen – In Wien Stromausfälle wegen "technischem Gebrechen"

    Graz/Liezen – Weitere kurze, aber heftige Unwetter haben am Freitagabend im Raum Graz und in der Obersteiermark für Stromausfälle gesorgt. Während sich die Lage in der Südsteiermark langsam entspannte, waren in Graz und im Raum Liezen bzw. im Murtal etliche tausend Haushalte ohne Elektrizität. Laut einem Sprecher waren rund 100 Monteure aus der Oststeiermark herangeholt worden, um die Schäden zu beheben.

    Vor allem Außenbezirke von Graz, das steirische Ennstal und das Ausseerland sowie das Murtal waren von sehr kurzen, aber sehr heftigen Unwetterkapriolen betroffen. Zwei Dutzend Feuerwehren waren bei rund drei Dutzend Einsätzen gefordert, wie der Bezirksfeuerwehrverband Liezen mitteilte. Bäume waren auf Verkehrsflächen, Häuser und Stromleitungen gestürzt. Betroffen waren vor allem die Orte Liezen, Hieflau und Aigen im Ennstal und Teile des Murtales. Bei den Energienetzen Steiermark rechnete man damit, im Laufe der Nacht die meisten Haushalte wieder ans Stromnetz anschließen zu können, wie ein Sprecher der APA mitteilte.

    Auch in Wien kam es am Freitagabend gegen 21.30 Uhr zu kurzzeitigen Stromausfällen, betroffen waren etwa Teile des achten und neunten Wiener Gemeindebezirks. Die Ursache sei ein technisches Gebrechen gewesen, wie auf der Webseite der Wiener Netze bekanntgegeben wurde. (APA, red, 23.6.2017)

    Share if you care.