RHI-Chef Borgas wird Chef von fusionierter RHI-Magnesita

23. Juni 2017, 18:31
posten

Magnesita-Chef Lopes wird Finanzvorstand – Closing des Mergers für Anfang November erwartet – RHI-CFO Potisk-Ebensteiner verlässt RHI per Ende August

Wien – RHI-Chef Stefan Borgas wird nach der geplanten Fusion des Feuerfestkonzerns mit der brasilianischen Magnesita das Managementteam der fusionierten RHI-Magnesita anführen. Der bisherige Chef von Magnesita, Octavio Lopes, wird Finanzvorstand, teilte die börsenotierte RHI am Freitagabend mit. Das Unternehmen wird wie berichtet an die Londoner Börse wechseln, eine Notiz in Wien soll bestehen bleiben.

RHI-Vorstand Gerd Schubert wird im gemeinsamen Unternehmen die Funktion des Chief Operating Officer (COO) übernehmen. RHI-Vorstand Reinhold Steiner wird künftig die Agenden des Chief Sales Officer (CSO) bei RHI-Magnesita verantworten. Neuer Chief Technology Officer (CTO) wird Luis Rodolfo Bittencourt, derzeit Executive Vice President für Forschung und Entwicklung sowie Bergbau bei Magnesita.

Weiters werden dem RHI-Magnesita-Managementteam Thomas Jakowiak (verantwortlich für die Integration der beiden Unternehmen), Luis Rossato (für den Bereich Corporate Development) und ein noch zu nominierender Head of Human Resources angehören. Bis zum Closing der Transaktion, die für Anfang November erwartet wird, werden die beiden Unternehmen weiter getrennt geführt.

Der derzeitige Finanzvorstand der RHI, Frau Barbara Potisk-Eibensteiner, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch per 31. August verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. In der Übergangszeit bis zum Closing wird Borgas auch die Agenden des RHI-CFO wahrnehmen. (APA, 23.6.2017)

  • RHI-Chef Stefan Borgas wird das Managementteam der fusionierten RHI-Magnesita anführen.
    foto: apa/helmut fohringer

    RHI-Chef Stefan Borgas wird das Managementteam der fusionierten RHI-Magnesita anführen.

Share if you care.