Federer in sein 13. Halle-Halbfinale

23. Juni 2017, 21:50
17 Postings

Schweizer hatte mit Titelverteidiger Mayer wenig Mühe, nächster Gegner Russe Chatschanow – Auch Gasquet und Zverev um Finaleinzug

Halle – Roger Federer nimmt beim Rasenturnier in Halle Kurs auf seinen neunten Titel. Der Schweizer setzte sich bei den Gerry Weber Open am Freitag ohne Mühe mit 6:3,6:4 gegen den deutschen Titelverteidiger Florian Mayer durch und steht zum 13. Mal in Folge im Halbfinale. Acht Mal gewann er das Turnier. Vorletzte Hürde auf dem Weg zum nächsten Triumph bei der mit 1,966 Millionen Euro dotierten Veranstaltung ist der Russe Karen Chatschanow.

"Ich bin sehr glücklich, es war ein gutes Niveau. Vor allem beim Aufschlag habe ich mich sehr wohl gefühlt", sagte Federer, nachdem er Mayer in nur 66 Minuten die achte Niederlage im achten Duell zugefügt hatte: "Ein wenig mehr Effizienz hätte ich mir aber gewünscht." Er habe noch Luft nach oben, "aber solche Probleme habe ich gerne", so Federer, der vor einer Woche in Stuttgart noch zum Auftakt gescheitert war.

Seine Bilanz in Halle ist grandios: Seit seiner ersten Teilnahme im Jahr 2000 gewann Federer insgesamt 57 Siege, nur sechs Partien musste er verloren geben.

Der 21-jährige Chatschanow hatte deutlich mehr Mühe, behielt gegen seinen Landsmann Andrej Rublew erst nach 2:16 Stunden mit 7:6(8),4:6,6:3 die Oberhand. Gegen die Nummer 38 der Welt hat der im Ranking auf Position fünf liegende Australian-Open-Sieger aus der Schweiz noch nie gespielt.

In der Vorschlussrunde steht zudem Richard Gasquet. Der Franzose gewann gegen den niederländischen Dominic-Thiem-Bezwinger Robin Haase mit 6:1,3:6,6:1. Dessen Halbfinal-Gegner ist der Deutsche Alexander Zverev. Er kämpfte den Spanier Roberto Bautista Agut mit 6:7 (6:8), 7:6 (7:1), 6:1 nieder. "Ich freue mich riesig. Das Publikum hat mir wirklich geholfen heute", sagte der Lokalmatador nach dem 2:12 Stunden dauernden Match (APA, red – 23.6.2017)

Share if you care.