Mobilfunker Drillisch setzt nach Fusion auf Marke "1&1"

23. Juni 2017, 15:58
posten

Unternehmen will weg vom Billig-Image

Der Mobilfunk-Dienstleister Drillisch will nach der Übernahme durch United Internet weg vom Billig-Image. Vorstandschef Vlasios Choulidis setzt dabei ganz auf die Marke "1&1", die Drillisch von United Internet übernimmt. "1&1 wird unsere Premiummarke sein – auch in anderen Vertriebskanälen als bisher", sagte er der Nachrichtenagentur Reuters in einem am Freitag veröffentlichten Interview. Mit dem Image von 1&1 könne Drillisch andere Kundensegmente erschließen, etwa Firmenkunden. "Damit wird sich auch die Wahrnehmung verändern, dass Drillisch primär für das günstige Preissegment steht. In Zukunft können wir das ganze Spektrum mit einer Premiummarke bedienen."

Steigende Preise

Viele Drillisch-Kunden müssen sich damit wohl auf steigende Preise einstellen. "Unsere Produkte werden qualitativ besser, und dementsprechend wird auch der Preis angepasst werden", sagte Choulidis. Drillisch ist bisher mit Marken wie "Simply" und "Smartmobil" aktiv. Choulidis will die Vielfalt nun überprüfen. "Wir werden die Marken insgesamt noch einmal anschauen. Dafür ist es jetzt aber noch zu früh." (Reuters, 23.6.2017)

    Share if you care.