Windows 10: Neue Preview bringt Emoji-5.0-Support und GPU Tracking

23. Juni 2017, 09:30
18 Postings

Microsoft unterstützt bereits aktuellstes Unicode-Update – Task Manager informiert künftig über Grafikauslastung

Im Rahmen des Windows Insider-Programms bietet Microsoft testwilligen Usern einen frühen Zugriff auf kommende Funktionen in seinem Betriebssystem. Mit dem Build 16226 gibt es nun ein neues Update, und dieses bringt wieder einige signifikanten Neuerungen.

Emojis

Als einer der ersten Hersteller unterstützt Microsoft bereits den neuen Emoji 5.0-Standard, der Teil von Unicode 10.0 ist. Damit gehen 56 neue Minigrafiken einher – vom sich übergebenden Smiley über Zombies bis zu Tacos reicht die Palette. Parallel dazu hat Microsoft einige der bestehenden Emojis angepasst, damit sie dem Stil auf anderen Plattformen näherkommen, und so Missverständnisse verhindert werden.

grafik: microsoft
Einige der neuen Emojis in der Interpretation von Microsoft.

Suche

Ebenfalls neu ist eine Emoji-Suchfunktion, die beim Aufspüren der richtigen Minigrafik helfen soll. Derzeit ist diese Funktion allerdings nur verfügbar, wenn die Tastatur auf US-Englisch gestellt ist. Unicode 10.0 wurde erst vor wenigen Tagen offiziell präsentiert. Bisher werden die neuen Emojis bereits in Testversionen von Android O unterstützt, auch Twitter hat schon ein entsprechendes Update durchgeführt. Zudem ist davon auszugehen, dass auch iOS 11 mit der erweiterten Emoji-Palette aufwarten kann.

GPU Tracking

Gerade für Gamer ist aber wohl eine andere Neuerung von noch höherer Wichtigkeit: Mit dem aktuellen Insider-Build wird im Task Manager nun auch die GPU-Auslastung dargestellt. Dies sollte dabei helfen, herauszufinden, wie stark sich einzelne Einstellungen auf die Grafikkartenauslastung auswirken.

grafik: microsoft

Vermischtes

Zu den weiteren Verbesserungen gehören einige neue Features im Browser Edge. So kann Cortana nun beim Lesen eines EPUB-Buchs zur weiterführenden Recherche herangezogen werden. Zudem soll der Umstieg von einem anderen Browser auf Edge vereinfacht worden sein. Auch wurde die Erstellung von Favoriten überarbeitet und Tabs können jetzt auch geschlossen werden, während ein Dialog im Vordergrund dargestellt wird. Weiter Details zu dem Update gibt es im offiziellen Blog-Post von Microsoft.

Geduld

Der Windows 10 Build 16226 wird seit kurzem an Windows Insider ausgeliefert, die den Fast Ring gewählt haben. Die breite Masse sollte all diese Neuerungen mit dem nächsten großen Update für die Betriebssystemgeneration erhalten, das Microsoft derzeit für den Herbst anvisiert. (red, 23.6.2017)

  • Artikelbild
    Share if you care.