Kamerun remisiert gegen Australien

    22. Juni 2017, 19:21
    6 Postings

    Beide Teams nur noch mit geringen Chancen auf das Halbfinale

    St. Petersburg – Kamerun und Australien warten beim Confederations-Cup in Russland nach dem zweiten Spiel weiter auf einen Sieg. Der Afrikameister und das Team aus Down Under trennten sich am Donnerstag in St. Petersburg 1:1 (1:0) und halten damit bei je einem Zähler. Zum Abschluss der Gruppenphase am Sonntag braucht Kamerun einen Sieg gegen Deutschland, Australien muss gegen Chile gewinnen.

    Kamerun ging im Krestowski Stadion vor 35.000 Zuschauern kurz vor der Pause durch einen Heber von Andre-Frank Zambo Anguissa (45. +1) in Führung. Australien-Kapitän Mark Milligan glich in der 60. Minute per Foulelfmeter aus. Davor wurde nach dem Foul von Ernest Mabouka an Alex Gersbach kurz der Videoreferee befragt, der die Entscheidung von Schiedsrichter Milorad Mazic bestätigte.

    In einer chancenarmen ersten Spielhälfte ging der Afrikameister sehenswert in Führung. Zambo Anguissa traf per Lupfer über den zu weit vorgerückten Goalie Maty Ryan genau ins lange Eck. Direkt nach Wiederanpfiff hatte Tomi Juric (47.) die große Ausgleichsmöglichkeit, er schoss den Ball aus zwölf Metern aber weit vorbei. Auf der Gegenseite fand Besiktas-Stürmer Vincent Aboubakar (57., 65.) zwei gute Möglichkeiten auf das 2:0 vor, er vergab jeweils aus aussichtsreicher Position. Das rächte sich nur kurze Zeit später, als Milligan nach einem Elfmeter für den Endstand sorgte.

    Damit liegen Australien und Kamerun mit je einem Punkt hinter Deutschland und Chile, die sich am Abend 1:1 trennten und bei jeweils vier Punkten halten. Um den Einzug in das Halbfinale zu erreichen, brauchen die beiden Außenseiter am letzten Spieltag einen Sieg. (APA, 22.6.2017)

    Confederations-Cup, Donnerstag

    Gruppe B:

    Kamerun – Australien 1:1 (1:0). St. Petersburg.
    Tore: Zambo (45.+1) bzw. Milligan (60./Elfmeter)

    • Artikelbild
      foto: apa/afp/mladen antonov
    Share if you care.