"Nex Machina" im Test: Das perfekte Feuerwerk für heiße Tage

    23. Juni 2017, 09:35
    16 Postings

    Der Twinstick-Shooter "Nex Machina" ist eines der stärksten Genrewerke seit Jahren

    Als die PS4 vor dreieinhalb Jahren erschien, erregte vor allem ein kleines Spiel zum Launch große Aufmerksamkeit: Der sidescrollende Shooter "Resogun" des kleinen finnischen Studios Housemarque begeisterte die Spielerschaft durch eine vorher kaum gesehene Pracht von Voxel-Effekten und knalligen Partikel-Explosionen – und eignete sich so als spaßige Tech-Demo für die neue Hardware. Mit "Nex Machina" wartet nun erneut ein knallbuntes Actionfeuerwerk auf bis zu zwei Spieler im lokalen Koop-Modus.

    Im Unterschied zu Resogun ist "Nex Machina" wieder ein klassischer Twin-Stick-Shooter und vereint alle Stärken Housemarques vorangegangener Highscoreballereien – von "Super Stardust" bis "Deadnation" und "Alienation" – mit denen sich die finnischen Spezialisten über zwei Jahrzehnte eine Sonderstellung im Genre erarbeiteten konnten.

    Pure Feuerkraft

    Alle bekannten taktischen und reaktionsschnelligkeitsfordernden Elemente verbinden sich in diesem kleinen, aber knackigen Arcade-Kracher zu einem veritablen Actiongewitter. Als kleiner Hightechsoldat stellen sich Spieler in anfangs kleinen Arenen in Massen herbeiteleportierenden Monstern, befreien Menschen und sammeln Upgrades ein. Die Spielfigur ist dabei sehr zerbrechlich, schon eine einzige Feindberührung führt zum Tod.

    Dafür ist ihre Feuerkraft umso spektakulärer: Mit zunehmender Bewaffnung entfacht man beeindruckende Feuerwerke aus oft den ganzen Bildschirm bedeckenden Voxel-Explosionen und tausenden Partikeleffekten, in denen – wohl mit Absicht – allerdings hin und wieder die Orientierung etwas schwer fällt.

    playstation eu
    Trailer zu "Nex Machina"

    Für Rookies und die Hardcore-Crowd

    "Nex Machina" schafft es, die längst vergangenen Tage großer Arcade-Klassiker in Sachen Atmosphäre wieder aufleben zu lassen – so schön eindrucksvoll geblitzt, geklingelt und gekracht hat kaum ein Actionspiel der letzten Jahre. Höchste Konzentration und Reaktionsschnelligkeit sind gefragt, um dem sich im Sekundentakt verschärfenden Ansturm an Gegnern standzuhalten. Kunst und Können der Entwickler liegt darin, dass dank präziser Steuerung und cleverem Leveldesign samt vieler versteckter Geheimnisse auch der x-te Anlauf nicht langweilig wird.

    Drei Schwierigkeitsgrade sorgen dafür, dass sich sowohl Einsteiger als auch Profis gut unterhalten. Ab dem zweiten kommt ein von der Spielhalle bekanntes Continue-System zum Einsatz, im dritten muss man sich bei aggressiveren und stärkeren Gegnern mit kargen zehn Continues begnügen – der freischaltbare vierte und letzte Schwierigkeitsgrad ist mit nur fünf Auferstehungen wiederum wohl ausschließlich etwas für die frustresistente Hardcore-Crowd.

    Insgesamt sechs grafisch unterschiedliche Welten sowie deren Bosse sorgen auch für optische Abwechslung. Am meisten Spaß macht das hektische Action-Gewitter übrigens im lokalen Koop-Modus, in dem man sich zu zweit in die Schlacht stürzen darf. Nicht nur die zusätzliche Unterstützung sondern auch der erweiterte Taktikspielraum bereichern so die Schlacht. Umfangreiche Highscore-Optionen, die bald neben globalen auch lokale Joypad-Helden etwa aus dem jeweiligen Land oder dem Freundeskreis anzeigen sollen, verstärken das Arcade-Feeling und sorgen für Wettbewerb.

    Fazit

    Wer sich von Computerspielen anspruchsvolle Geschichten oder hintergründiges Gehirnfutter erwartet, ist in Twin-Stick-Shootern fehl am Platz, denn diese Actionspektakel setzen völlig auf das absolute Gegenteil: reflexhafte Action mit einer maximal adrenalintreibenden Präsentation voller bunter Explosionen und spektakulären Partikeleffekten. "Nex Machina" präsentiert diese Formel in beeindruckender Perfektion.
    Freunde klassischer Arcade-Kracher dürfen sich auf eine besonders zu zweit hektisch-euphorische Schießbude im hübschen Voxel-Look freuen. "Nex Machina" ist die perfekte leichte Sommerkost nicht nur für hartgesottene Twin-Stick-Shooter-Enthusiasten – auch wenn man dabei noch mehr ins Schwitzen kommt. (Rainer Sigl, 23.6.2017)

    "Nex Machina" ist für Windows-PC und PS4 erschienen. UVP: 19,99 Euro.

    • Artikelbild
      bild: hersteller
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    • Artikelbild
      bild: nex machina
    Share if you care.