FA beendet Kooperation mit Wettanbieter

22. Juni 2017, 14:18
7 Postings

Zusammenarbeit rief zusehends Kritiker auf den Plan

London – Englands Fußballverband hat am Donnerstag die Beendigung eines Sponsorvertrags mit einem Wettanbieter bekanntgegeben. Die Entscheidung fiel, nachdem die FA dafür kritisiert worden war, Spieler wegen Wettvergehens zu bestrafen, selbst jedoch Deals mit Glücksspielgesellschaften am Laufen zu haben. Die Entscheidung, künftig auf diese zu verzichten, sei bei einer Vorstandssitzung gefallen, hieß es.

Die FA untersagt es Spielern, auf Fußballpartien zu wetten. Der ehemalige ManCity-Profi Joey Barton wurde im April für 18 Monate für alle Aktivitäten im Fußball-Bereich gesperrt. Der 34-Jährige hatte zwischen 2006 und 2016 mehr als 1.200 Wetten auf Fußballspiele platziert. Barton wies danach auf die enge Verflechtung von Wettindustrie und Fußball in England hin. (APA, 22.6.2017)

Share if you care.