Neue Adresse für Bitcoin-Store

26. Juni 2017, 09:00
25 Postings

House of Nakamoto sitzt nun in der Wiener Innenstadt

Wien – Österreichs erstes Ladengeschäft für Bitcoins ist umgezogen. Nach dem Start in der Wiener Mariahilfer Straße logiert das House of Nakamoto nun in der Führichgasse 2 in der Wiener Innenstadt. Dort zeigt Magdalena Isbrandt, Geschäftsführerin der Bit Trust Services GmbH, die das House of Nakamoto betreibt, Interessierten den Umgang mit der digitalen Währung.

Der Tausch von Euro in Bitcoin geht via Automat ganz einfach. Wird beispielsweise ein 20-Euro-Schein in den Tauschautomaten geschoben, muss nur noch der erscheinende QR-Code mit dem Handy gescannt werden, und schon wird der entsprechende Bitcoin-Betrag der elektronischen Geldbörse gutgeschrieben. Aber: Bei jeder Transaktion – egal ob Bitcoins getauscht werden oder damit bezahlt wird – fallen auch Gebühren an. Wer seine Bitcoins rücktauschen möchte, kann dies ebenfalls bei diesem Automaten erledigen.

Neben dem Geldumtausch können im Shop auch Bitcoin-Startersets gekauft werden. Diese beinhalten neben der digitalen Geldbörse eine Infobroschüre und ein Startguthaben von 15 Euro. Prepaid-Bitcoin-Karten in der Stückelung von 15 bis 200 Euro sind ebenso erhältlich wie diverse Artikel mit Bitcoin-Logo.

Im Shop integriert ist ein Vortragssaal. Dort werden regelmäßig Veranstaltungen rund um das digitale Geld abgehalten. Die Aufklärung und die Möglichkeiten von Bitcoin sind dabei freilich die zentralen Themen.

Der Name des Shops geht auf das Pseudonym Satoshi Nakamoto zurück, dem die Erfindung der Bitcoins zugeschrieben wird. Ob hinter dem Pseudonym tatsächlich der Australier Craig Wright steht, der als Erfinder geoutet wurde, ist nicht bestätigt. (bpf, 26.6.2017)

Share if you care.