Tausende feiern Sommersonnenwende bei Stonehenge

Ansichtssache21. Juni 2017, 11:05
54 Postings

Strenge Sicherheitsvorkehrungen für rund 13.000 Besucher

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen fanden von Dienstag auf Mittwoch die Feierlichkeiten zur Sommersonnenwende bei Stonehenge statt. Aufgrund der Terroranschläge in London und Manchester wurden bewaffnete Polizisten zum Schutz der rund 13.000 Besucher eingesetzt.

Die Sonne ging um 4.52 Uhr über dem Steinkreis in England auf und läutete somit den längsten Tag des Jahres ein. Jedes Jahr öffnet English Heritage – das Amt für Natur- und Kulturdenkmalschutz – die Sehenswürdigkeit für Besucher. Diese erhalten damit eine seltene Chance, den Steinen nahe zu sein.

Schätzungen zufolge wurde die Megalithstruktur etwa 3000 vor Christus errichtet. Seit 1986 ist sie Unesco-Weltkulturerbe. (red, 21.6.2017)

foto: reuters/neil hall
1
foto: afp/chris j ratcliffe
2
foto: afp/chris j ratcliffe
3
foto: afp/chris j ratcliffe
4
foto: afp/chris j ratcliffe
5
foto: reuters/neil hall
6
foto: afp/chris j ratcliffe
7
foto: afp/chris j ratcliffe
8
foto: reuters/neil hall
9
foto: afp/chris j ratcliffe
10
Share if you care.