Real-Präsident Perez: Ronaldo bleibt in Madrid

20. Juni 2017, 10:02
123 Postings

Für den portugiesischen Superstar liegt bislang kein Angebot vor

Madrid – Real-Madrid-Präsident Florentino Perez glaubt fest an einen Verbleib von Cristiano Ronaldo. "Ronaldo ist Spieler von Real Madrid und wird es auch weiterhin bleiben", sagte der 70-Jährige der Sporttageszeitung "Marca".

Es sei ohnehin kein Angebot für den angeblich abwanderungswilligen Portugiesen eingegangen, sagte der Klubpräsident dem Radiosender Onda Cero.

Kein Angebot

"Niemand hat uns ein Angebot für Cristiano abgegeben", sagte der kürzlich wiedergewählte Präsident. Einen Wechselwunsch aus finanziellen Gründen kann sich der Unternehmer nicht vorstellen. "Ronaldo will der beste Spieler der Welt sein. Wenn er Real Madrid verlässt, dann bestimmt nicht wegen des Geldes." Er kündigte an, nach dem Confed Cup persönlich mit Ronaldo sprechen zu wollen.

Ronaldo war zuletzt unter anderem mit seinem Ex-Klub Manchester United in Verbindung gebracht worden, weil er nach einer Anklage in Spanien wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro laut Gerüchten gehen will. Ein angebliches Interesse des FC Bayern München dementierte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ausdrücklich. Bei Real ist Ronaldo noch bis 2021 unter Vertrag. (sid, 20.6.2017)

  • Artikelbild
    foto: apa/ap/seco
    Share if you care.