Rummenigge: "Ronaldo-Gerücht entbehrt jeder Grundlage"

19. Juni 2017, 12:47
119 Postings

Vorstandsboss von Bayern München kann über das kolportierte Interesse am Superstar nur lachen

München – Bayern München hat sein Interesse an einer Verpflichtung von Cristiano Ronaldo ausdrücklich dementiert. "Wir möchten ein für alle Mal klarstellen, dass dieses Gerücht jeglicher Grundlage entbehrt und in das Reich der Fabel verwiesen werden muss", wird Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge in einer offiziellen Mitteilung zitiert.

Ronaldo, gegen den in Spanien Anklage wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro erhoben wurde, will angeblich Champions-League-Sieger Real Madrid ungeachtet eines Vertrags bis 2021 verlassen. Wie englische Medien am Montag berichteten, soll es den 32-Jährigen zu seinem Ex-Verein Manchester United ziehen.

Zuvor hatte die "Gazzetta dello Sport" berichtet, wegen seines guten persönlichen Kontakts zu Carlo Ancelotti sei auch ein Wechsel nach München denkbar. Das hatte entsprechende Diskussionen auch in Deutschland ausgelöst. Unter dem italienischen Trainer spielte Ronaldo von 2013 bis 2015 bei den Königlichen. (sid, 19.6.2017)

  • Karl-Heinz Rummenigge: "Dieses Gerücht muss in das Reich der Fabel verwiesen werden."
    foto: apa/ap/schrader

    Karl-Heinz Rummenigge: "Dieses Gerücht muss in das Reich der Fabel verwiesen werden."

    Share if you care.