"Tatort" Kiel: Sibel Kekillis letzter Fall – Top oder Flop?

Ansichtssache18. Juni 2017, 18:53
196 Postings

Wien/Kiel – "Er wird polarisieren", sagt Sibel Kekilli über ihren letzten "Tatort" im STANDARD-Interview. Mit ihrer Figur der Sarah Brandt war sie nicht immer glücklich, verrät sie.

foto: orf/ard/christine schroeder

Zum Inhalt von "Borowski und das Fest des Nordens": Kiel, unmittelbar vor Eröffnung der Kieler Woche: Alles bereitet sich auf das Ereignis des Jahres vor. Ausgerechnet jetzt bekommen es die Kommissare Borowski (Axel Milberg) und Brandt (Sibel Kekilli) mit einem besonders rätselhaften Mordfall zu tun. In einer leer stehenden Wohnung wird eine auf heimtückische Weise erschlagene junge Frau aufgefunden. Vom Täter, der sich am Tatort wie in einem Versteck eingerichtet hatte, fehlt jede Spur. Als wenig später eine weitere Leiche auftaucht und klar wird, dass der offenbar skrupellose Täter vor nichts zurückschreckt, um die Polizei abschütteln und wieder in der Anonymität der Stadt untertauchen zu können, sind Borowski und Brandt alarmiert: Haben sie es mit einem Serienmörder zu tun oder vertuscht der Täter einen noch weit perfideren Plan? Das größte Volksfest des Nordens ist mittlerweile in vollem Gange und dies weckt einen immer ungeheuerlicher werdenden Verdacht.

1
foto: orf/ard/christine schroeder

Im STANDARD schreibt Birgit Baumann: "Dieser 30. Tatort für Borowski ist eigentlich gar keiner, sondern ein düsterer Film über das Scheitern, in dem auch Tatort-Kommissare vorkommen. Gedreht wurde nach einer Vorlage des schwedischen Krimiautors Henning Mankell. Viele der intensiven Szenen gehen sehr viel mehr unter die Haut als das, was sonst so am Sonntagabend geboten wird: die Verzweiflung, aber vor allem die Gewalt, die aus dieser Tristesse resultiert."

2
foto: orf/ard/christine schroeder

Positiv fällt die Kritik bei "Spiegel Online" aus: "8 von 10 Punkten. Männer wie Brandsätze und Bilder, die Funken schlagen. Ein explosiver "Tatort", der die Zuschauer spalten wird. Ein starker Saisonabschluss."

Gar nicht gut kommt der Fall bei stern.de weg: "Die Wettervorhersage verspricht am Sonntag viel Sonne – am besten, Sie bleiben draußen und grillen. Oder aber Sie gucken Kamerun gegen Chile beim Confed-Cup: Wird wahrscheinlich spannender als dieser "Tatort"." (red, 18.6.2017)

Und Ihre geschätzte Meinung? Hat Ihnen der letzte "Tatort" mit Sibel Kekilli gefallen?

3
    Share if you care.