Elon Musk legt Pläne für Marskolonisierung dar

19. Juni 2017, 07:30
209 Postings

In der Zeitschrift "New Space" kann man das Konzept des SpaceX-Gründers zeitlich befristet im Detail nachlesen

Ende September 2016 fand in Guadalajara, Mexiko, der 67. Internationale Astronautische Kongress statt. SpaceX-Gründer Elon Musk präsentierte dort seine Vision von autarken Marsstädten, deren Bewohner "noch zu unseren Lebzeiten" von der Erde abreisen sollten. (Vorausgesetzt, Ingenieure finden einen Weg, die interplanetaren Transportkosten gelinde gesagt drastisch zu senken – laut Musks Berechnungen um 5 Millionen Prozent ...)

foto: apa/afp/hector-guerrero
Der Mars ist für Elon Musk keineswegs die Grenze: Dahinter warten noch jede Menge anderer Himmelskörper auf Gäste von der Erde.

Die für 100 Passagiere ausgerichteten Raumschiffe sollen neben den Kabinen unter anderem mit einem Restaurant und einem Kino ausgestattet sein, denn die lange Reise zum Mars müsse "aufregend sein" – und damit ist nicht der Nervenkitzel gemeint, dass sie auch tödlich enden könnte, wie Musk selbst einräumte. Der Preis für ein Marsticket solle zwischen 200.000 und 100.000 Dollar liegen.

In Kurzform machten die Pläne Schlagzeilen. Wer's aber gerne ein bisschen genauer gewusst hätte, bekommt dafür nun kurzfristig Gelegenheit. In der US-amerikanischen Zeitschrift "New Space" präsentiert der Milliardär mit Sendungsbewusstsein sein Konzept für die Raumschiffe künftiger Marskolonisten noch einmal in vollem Umfang. Der Artikel ist dort bis zum 5. Juli gratis zu lesen:

--> New Space: "Making Humans a Multi-Planetary Species"

(red, 19. 6. 2017)

  • Aktuelles Forum für Elon Musk: die Zeitschrift "New Space".
    foto: mary ann liebert, inc., publishers

    Aktuelles Forum für Elon Musk: die Zeitschrift "New Space".

Share if you care.